Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
29
Erscheinungsjahr:
2000
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000131393/36/
"Kleine" Volkswirtschaften und die Regionalisierung der Weltwirtschaft Für die Teilnahme eines Kleinstaates an Integrationsprozessen spricht daneben das Argument der Vermeidung von Monopolen oder Oligopo- len, welches 
Rothschild formuliert hat: «Für einen bestimmten Produktbereich benötigt ein grosses Land, um auch nur den Inlandsbedarf zu decken, mehrere ... Betriebe, während man in einem Kleinstaat vielleicht nur einen oder zwei sol­ cher Betriebe benötigt, um den Inlandsbedarf zu befriedigen. ... Wenn daher im Kleinstaat eine protektionistische Politik verfolgt wird, so können leicht Monopole bzw. Duopole ... oder Oligopole entstehen. Das kann ein ... Nachteil für die Effizienz sein, weil Kon­ kurrenz ein wichtiger Anreiz für Effizienzsteigerung ist. Konkurrenz ist ein entscheidendes Element der Marktwirtschaft.»50 Obwohl die ökonomische Theorie skeptisch bei der Beurteilung des wirtschaftlichen Erfolges von Kleinstaaten ist, so zeigt sich in der Pra­ xis dennoch oft ein anderes Bild. Ein direkter Bezug zwischen der Grösse und dem Wohlstand eines Staates kann nicht hergestellt wer­ den.51 Wichtig für den Wohlstand eines Kleinstaates scheint dessen Öff­ nung nach aussen und seine Einbindung in die Weltwirtschaft. Darüber hinaus existieren eine Reihe von grössenunabhängigen Faktoren, welche für die wirtschaftliche Prosperität eines Staates von Bedeutung sind: po­ litische Stabilität, Innovationsfreudigkeit, Ausbildung und Qualifika­ tion etc. Für 
Kuznets waren zudem das starke Gemeinschaftsgefühl und die Solidarität untereinander Faktoren, welche Kleinstaaten elastischer für strukturelle Veränderungen machten.52 Liechtenstein weist einige der genannten für Kleinstaaten typischen Merkmale auf (kleiner Binnenmarkt, geringe Bevölkerungszahl, hohe Exportabhängigkeit), die sich unter bestimmten Umständen nachteilig auswirken könnten. Untypisch für einen Kleinstaat ist hingegen die di- versifizierte Wirtschaftsstruktur. Kleinheit muss somit nicht zwangsläu­ fig die von der Theorie postulierten Probleme nach sich ziehen. 50 Rothschild 1993, S. 81 f. 51 Ibid., S. 86. 52 Kuznets 1963, S. 29. 36
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.