Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
28
Erscheinungsjahr:
1999
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000130578/71/
Zielkriterien für die Aufgabenwahrnehmung im Kleinstaat 2) Ökonomische Theorie des Föderalismus - Kostenoptimale Produktion Wird die betreffende Aufgabe vom dafür produktionsoptimalen Kollektiv wahrgenommen, so dass die Stückkosten minimiert wer­ den? Und: Fallen bei der betreffenden Aufgabe Nutzer - Zahler - Entscheider zusammen? - Einheitlichkeit der Lebensverhältnisse Muss die betreffende Aufgabe für den gesamten Kleinstaat einheit­ lich gelöst werden? 3) Outsourcing - Spezifität Können die betreffenden Inputs oder Leistungen beinahe aus­ schliesslich in den betreffenden Prozessen der Leistungserstellung Verwendung finden?38 - Strategische Relevanz Ist die Selbsterstellung der betreffenden Aufgabe unabdingbar für wichtige Ziele des Kleinstaates? Wären bei Fremderstellung gravie­ rende Risiken (wie 
moral hazard, adverse selection, hold up; vgl. Abbildung 2.6) und Abhängigkeitsverhältnisse einzugehen? - Minimierung der Produktions- und Transaktionskosten Ist Selbst- oder Fremderstellung für die Aufgabe kostengünstiger? Lässt sich die Fremderstellung in längerfristiger Sicht vertraglich sicherstellen? 4) Neue Institutionelle Theorie - Sicherung der Gewährleistungsfunktion Genügt bei der betreffenden Aufgabe die Wahrnehmung der Ge­ währleistung/Bereitstellung oder muss auch die Produktion selbst durchgeführt werden? Treten bei der betreffenden Aufgabe be­ deutsame Informationsasymmetrien zwischen dem Prinzipal und dem Agenten auf? 5) Neue Politische Ökonomie - Verwirklichung von politischen Prioritäten Können die Regierung, die Verwaltung, die Parteien, die Interes­ senvertretungen ihre Interessen durchsetzen? 38 Bei Spezifität handelt es sich um einen wichtigen Baustein der OwfjOKrcmg-Diskussion; er stellt kein Zielkriterium im engeren Sinn dar. 71
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.