Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
28
Erscheinungsjahr:
1999
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000130578/48/
Grundzüge einer Theorie öffentlicher Aufgabenwahrnehmung Abbildung 2.4: Argumentationsbilanz für das Outsourcing Pro (Vorteile, Ziele) Contra (Nachteile, Risiken) Strategische Aspekte ü Konzentration auf das Kerngeschäft Entlastung von Routineaufgaben, dafür Konzentration auf strategische Aufgaben 0 Kooperation statt Hierarchie Vorteile kleinerer Organisationen 1) Flexibilität 1) Standardisierung Verbessertes Controlling 
ö Starke, langfristige und irreversible Abhängigkeit vom Outsourcing-Partner, Partnerwechsel schwierig, fast unmög­ lich •0 Monopolbeziehungen bei Individual- lösungen 0 Transfer von Wettbewerbsvorteilen auch an die Konkurrenz 0 Akzeptanzprobleme in den verbleiben­ den Abteilungen Störung zusammengehörender Prozesse ö Unterschiedliche Unternehmenskulturen Kapazitäts-, Technologie- und Know-how-Aspekte Schnelle Verfügbarkeit von Kapazitäten 0 Kapazitätsfreisetzung 1} Gefahr von Kapazitätsengpässen klein 1} Nutzung modernster Technologien ohne eigene Investition 1} Hohe und vielfältige Kompetenz des Outsourcing-Anbieters Zugang zu speziellem Know-how, das selbst nur schwer aufzubauen und zu erhalten ist 
0 Starre Bindung an die Technologie des Outsourcing-Partners ö Gefahr einer zu grossen Standardi­ sierung ö Abfluss von Know-how Personelle Aspekte Reduktion (bzw. Verlagerung) von Problemen der Beschaffung qualifizier­ ten Personals {f Entlastung des internen Personals von Routinearbeiten 0 Unabhängigkeit von temporären bzw. chronischen Personalknappheiten, Vor­ sorge bezüglich künftiger Verknappung •ff Abbau von "Kopf-Monopolen" D Verringerung des Personalbestands im auszulagernden Bereich 
•0 Personalpolitische und arbeitsrechtliche Probleme ö Motivationsprobleme bei verbleibenden Mitarbeitern ö Probleme der Übertragung von Personal an den Outsourcing-Partner sowie Personalprobleme in der Umstellungs­ und Übergangsphase •0 Verlust von Schlüsselpersonen und deren Know-how Finanzielle Aspekte tf Finanzmittelbeschaffung Zuführung liquider Mittel durch Ver­ kauf von Anlagen an den Outsourcing- Partner 1} Kapitalfreisetzung für Investitionen 48
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.