Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
28
Erscheinungsjahr:
1999
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000130578/388/
Abbildungs- und Tabellenverzeichnis Abbildungen Abbildung 2.1: Fiktives Abstimmungsbeispiel zur Illustration der Vorteilhaftig- keit dezentraler Entscheidungen 38 Abbildung 2.2: Durchschnittskosten der Bereitstellung eines öffentlichen Gutes bei unterschiedlicher Stadtgrösse 39 Abbildung 2.3: Welchen Einfluss üben die Produktionskosten auf die Wahr­ nehmung öffentlicher Leistungen durch den Kleinstaat aus?. .... 42 Abbildung 2.4: Argumentationsbilanz für das Outsourcing 48 Abbildung 2.5: Raster zur Erfassung der Aufgabenwahrnehmung 54 Abbildung 2.6: Folgen von Informationsasymmetrien und Strategien zu deren Bewältigung 56 Abbildung 2.7: Der Einfluss der direkten Demokratie auf die Ausgabenstruktur . 67 Abbildung 2.8: Ökonomische Theoriebausteine 76 Abbildung 2.9: Verhältnis von Aufgabenpriorität zu Aufgabenmodus 77 Abbildung 2.10: Aufgabenprioritäten öffentlicher Aufgaben im Kleinstaat Liechtenstein 80 Abbildung 3.1: Aufgabenwahrnehmung: Allgemeine Verwaltung, Justiz, innere Sicherheit 109 Abbildung 3.2: Aufgabenwahrnehmung: Feuerwehren, Brandschutz 115 Abbildung 3.3: Aufgabenwahrnehmung: Kleinkinderbetreuung 120 Abbildung 3.4: Aufgabenwahrnehmung: Kindergärten 121 Abbildung 3.5: Aufgabenwahrnehmung: Primarschulen 122 Abbildung 3.6: Aufgabenwahrnehmung: Sekundärschulen 123 Abbildung 3.7: Aufgabenwahrnehmung: Berufsbildende Schulen, Hochschulen, Wissenschaft 124 Abbildung 3.8: Aufgabenwahrnehmung: Förderung Kultur, Kultus, Sport 129 Abbildung 3.9: Aufgabenwahrnehmung: Krankenanstalten 131 Abbildung 3.10: Aufgabenwahrnehmung: Betreuung Pflegebedürftiger 134 Abbildung 3.11: Aufgabenwahrnehmung: Sozialpsychiatrische Betreuung 134 Abbildung 3.12: Aufgabenwahrnehmung: Sozialhilfe 135 388
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.