Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
28
Erscheinungsjahr:
1999
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000130578/340/
Fallstudien zur Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben in Liechtenstein Tabelle 4.28: Vertikaler Finanzausgleich: Teilung der Steuereinnahmen zwischen Land und Gemeinden (in %) 1980 1981 
1982 1983 
1984 1985 
1986 
1987 Vermögens- und Erwerbssteuern Total 23.5 23.5 
24.3 25.6 25.8 
20.8 
20.4 22.1 Land 7.8 
7.8 8.1 8.5 
8.6 
6.9 6.8 
7.4 Gde. 15.7 
15.7 16.2 
17.1 
17.2 13.9 13.6 
14.7 Grundstückgewinnsteuern Total 2.4 1.8 
2.0 1.8 
2.3 
4.3 1.9 1.6 Land 0.8 
0.6 
0.7 0.6 0.8 
1.4 0.6 
0.5 Gde. 1.6 
1.2 1.3 
1.2 1.6 
2.8 1.3 
1.1 Kapital- und Ertragssteuern Total 8.9 
11.4 
9.7 9.0 9.0 
10.7 13.1 12.4 Land 3.0 3.8 
3.2 3.0 
3.0 3.6 
4.4 4.1 Gde. 6.0 
7.6 6.5 6.0 
6.0 
7.1 8.7 8.3 Finanzausgleichsabgaben Total 53.0 52.1 
53.4 53.2 52.8 
54.6 55.5 
54.6 Land 39.2 39.1 
40.1 39.9 39.6 
42.0 43.8 
43.7 Gde. 13.8 
13.0 
13.4 13.3 13.2 12.6 
11.6 10.9 Landessteuern 12.1 
11.1 10.6 
10.4 10.1 9.6 
9.1 9.3 Total Land 63.0 
62.5 62.6 
62.4 62.1 63.6 64.8 65.0 Total Gde. 37.0 37.5 37.4 37.6 
37.9 36.4 35.2 35.0 Steuereinnahmen Total 100.0 100.0 100.0 
100.0 100.0 100.0 100.0 
100.0 Entgegen diverser Meldungen in den Medien und Statements von Re­ gierungsmitgliedern kann also von einer strukturellen Benachteiligung des Landes im vertikalen Finanzausgleich kaum gesprochen werden.284 Erst in den letzten Jahren stieg das Aufkommen an Kapital- und Er­ tragssteuern beträchtlich an, was aber kein landesweites, sondern eher ein lokales Vaduzer Phänomen darstellt.285 
Die diskretionären Änderun­ gen der Verteilungsschlüssel führten demgegenüber seit 1984 dazu, dass insgesamt das Land einen sukzessive höheren Anteil an den Steuerein­ nahmen erhält. Vor diesem Hintergrund ist jedenfalls der aktuellen Kürzung des Gemeindeanteils an der Kapital- und Ertragssteuer der argumentative 340
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.