Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
28
Erscheinungsjahr:
1999
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000130578/309/
Bildungsausgaben und deren Bestimmungsgründe Tabelle 4.23: Liechtenstein vs. Österreich: Bildungsausgaben nach ISCED-Kategorien (1995, in CHF) ISCED- Kategorien 
Liechtenstein Österreich Index FL absolut pro Einw. absolut pro Einw. 0 6 686 667 218 1 295 748 198 161 136 1 42 261 569 1 380 3 283 342 008 408 338 2 31 189 205 1 018 3 332 175 722 414 246 3 13 782 439 450 3 474 460 700 431 104 5 0 0 235 787 000 29 6/7 9 515 622 311 2 636 458 004 327 95 9 4 127 542 135 430 987 633 54 252 Total 107 563 044 3 512 14 688 959 264 1 824 193 Quelle: Rechenschaftsberichte, Martinschitz 1996. ausgaben konzentrieren sich stark auf die Primarschule (ISCED: 1), wo­ bei eine eindeutige Zuteilung vor allem der Sachausgaben aus'den Re­ chenschaftsberichten der Gemeinden nicht immer möglich war.?28 In dieser Form sagen die Grössenordnungen nicht viel aus, der Ver­ gleich mit einem Nachbarstaat (Österreich) bringt jedoch erste Einsich­ ten. In Tabelle 4.23 sind die österreichischen Bildurigsäusgäben'mit dem Jahreswechselkurs 1995 (100 CHF = 853,05 ATS) umgerechnet: es resul­ tieren knapp 14.7 MrdiOHF. . Bezogen auf Einwohner wird in Liechtenstein fast doppelt soviel aus­ gegeben wie in Österreich229 (Index 193230, letzte Spalte). Während im VÖrschulbereich (ISCED 0) die Ausgaben noch einigermassen ausgewo­ gen sind (Index-136),^ergibt sich im Primarschulbereich (ISCED 1) ein grosser Unterschied: Der in Tabelle 4.23 ausgewiesene enorm hohe Index von 338 würde allerdings durch die Korrektur um die zusätzliche 5. Schulstufe auf (noch5 immer beträchtliche) 270 sinken. Der Unter­ schied in der Sekundarstufe I (ISCED 2) ist ebenfalls beachtlich (Index 246) und bedarf einer genaueren Untersuchung. Geringere Ab'weichun- 228 Da Primarschulen und Kindergärten häufig im selben Gebäude(komplex) unterge­ bracht sind, wurden die Sachausgaben im Zweifelsfall dem (grösseren) Primarschulbe­ reich zugeschlagen. 229 Da für Liechtenstein die amtliche Einwohnerzahl jährlich zur Verfügung steht (1995: 30 629), wird für Osterreich die Bevölkerungsfortschreibung des ÖSTAT für 1995 her­ angezogen (8 052 600 Einwohner). 230 In Liechtenstein werden also 193 Prozent des österreichischen Wertes (100 Prozent) ausgegeben. 309
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.