Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
28
Erscheinungsjahr:
1999
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000130578/288/
Fallstudien zur Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben in Liechtenstein Lebenserwartung bildet nach landläufiger Meinung einen wesentlichen kostentreibenden Faktor im Gesundheitswesen. Untersuchungen an­ hand von Individualdaten zeigen jedoch, dass dies nicht im angenomme­ nen Ausmass der Fall ist (vgl. Breyer/Zweifel 1997, S. 398 f.): Ein erheb­ licher Anteil der Gesundheitsausgaben entfällt auf das letzte Lebensjahr der Menschen. Wenn sich dieses durch die steigende Lebenserwartung nach oben verschiebt, so wäre es verfehlt, die altersabhängigen Gesund­ heitsausgaben mit der zunehmenden Anzahl der über 75jährigen einfach hochzurechnen.180 Nicht nur die Altersstruktur, sondern auch die 
Familienstruktur übt einen Einfluss auf die Nachfrage nach Gesundheitsleistungen aus. Etwa ein Drittel aller Haushalte besteht in den neunziger Jahren aus lediglich einer Person. Die Zunahme von Einpersonen-Haushalten verstärkt die Tendenz, bei Gesundheitsstörungen Leistungen Dritter in Anspruch zu nehmen, weil kein subsidiär verfügbarer Lebenspartner vorhanden ist (vgl. Breyer/Zweifel 1997, S. 402 f.). 4.4.1.3 Der technische Fortschritt als "Ausgabenturbo " Eine wesentliche Herausforderung für das Gesundheitswesen stellt der technische Fortschritt dar. Bei den Neuerungen handelt es sich meist um sogenannte 
Produktinnovationen (neue Arzneimittel, neue Thera­ pien).181 Diese neuen "Produkte" führen in der Regel zu höheren Pro­ duktionskosten. 
Prozessinnovationen, die erlauben, eine bestimmte Lei­ stung zu niedrigeren Kosten herzustellen, sind demgegenüber selten.182 So droht technologischer Wandel in der Medizin zum Motor zukünfti­ ger Kostenexplosionen zu werden. 180 Diese Vorgangsweise wählt zum Beispiel Rossel (1995). 181 "Allein im Jahr 1980 stellte das Nachrichtenmagazin Newsweek die folgenden medizi­ nischen Neuerungen vor: Ein neues und in seiner Bedeutung dem Computertomogra­ phen vergleichbares Gerät zur Sichtbarmachung von Gehirnströmen, revolutionäre chirurgische Techniken zur Beseitigung von Kurzsichtigkeit und Unfruchtbarkeit bei Frauen, neue Drogen gegen Gelbsucht, Geschlechtskrankheiten und Gicht, verschie­ dene neue Krebstherapien, eine Operation zum problemlosen Einpflanzen eines künst­ lichen Busens nach der Amputation der weiblichen Brust, neue lebensrettende Techni­ ken der Herzoperation bei Säuglingen und eine neuartige Elektroschockbehandlung zur Regeneration von Muskel- und auch Nervengewebe." (Krämer 1982, zit. in Breyer/ Zweifel 1997, S. 396) 182 Ein Beispiel sind Analyseautomaten, die in der gleichen Zeit eine Blutprobe auf die doppelte Zahl von Parametern im Vergleich zu früher untersuchen. 288
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.