Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
28
Erscheinungsjahr:
1999
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000130578/257/
Die sozialpsychiatrische Versorgung von Liechtensteiner Bewohnern Tabelle 4.5 (Teil 2): Betreuung Liechtensteiner Patienten in ausländi­ schen allgemeinpsychiatrischen Einrichtungen Jahr KPK St. Pirminsberg, Pfäfers/CH LKH (Valduna) Rankweil/A Aufnahmen 
Belegtage Tagessätze 
(in 
CHF) Aufwand 
FL (in 
CHF) Aufnahmen 
Belegtage Tagessätze 
(in 
CHF) Aufwand 
FL (in 
CHF) 1988 39 2 586 150 387 900 1 208 264 54 912 1989 45 2 380 150 357 000 0 365 278 101 470 1990 54 2 356 180 424 080 4 448 312 139 776 1991 44 2 440 198 483 120 21 1 086 326 354 036 1992 48 2 804 250 701 000 14 727 348 252 996 1993 47 2 154 266 572 964 11 174 412 71 688 1994 44 1 967 275 540 925 19 693 430 297 990 1995 76 3 059 400 1 223 600 13 291 440 128 040 1996 69 2 466 400 986 400 11 308 462 142 296 Jahr KPK Herisau bzw. Wil/CH Aufnahmen 
Belegtage Tagessätze 
(in 
CHF) Aufwand 
Fl (in 
CHF) 1988 1 29 95 2 755 1989 2 142 103 14 626 1990 1 262 103 26 986 1991 0 0 0 0 1992 1 77 250 19 250 1993 2 13 266 3 458 1994 3 120 
275 33 000 1995 2 69 400 27 600 1996 3 51 400 20 400 
Total S -C rt c *3 < Belegtage Durchschi Kosten Aufwand 
(in 
CHF) 41 2 823 158 445 567 47 2 887 164 
473 096 59 3 066 193 590 842 65 
3 526 237 837156 63 3 608 270 973 246 60 
2 341 277 648 110 66 
2 780 314 871 915 91 3 419 403 1 379 240 83 2 825 407 1 149 096 Die Landesbetreuungszentren St. Martin/Eschen und St. Mamertus/ Triesen nahmen also lediglich die Dauerunterbringung von (vor allem gerönto-)psychiatrischen Patienten wahr. Therapeutische Funktionen übernahmen diese Einrichtungen - entgegen ihrem Auftrag - nicht. Was die 
ambulante Betreuung von Liechtensteiner Bewohnern be­ trifft (letzte Spalte in Tabelle 4.5), so hat das Fürsorgeamt sukzessive 257
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.