Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
28
Erscheinungsjahr:
1999
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000130578/212/
Fallstudien zur Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben in Liechtenstein Tabelle 4.1: Ausgaben gemäss Sozialhilfegesetz (1986-1995) 1986 
1987 1988 
1989 (Wirtschaftliche Hilfe 
- — -— 
| - Erwachsenen-, Familienhilfe 314 755 387 602 
389 586 
453 332 - Liechtensteiner im Ausland 
83 017 79 363 
101 043 113 602 - Krankenkassenprämien 
83 649 6 114 16 768 
13 841 j- Altershilfe 100 981 
97 394 82 941 105 067: - Hilfe für ausländ. Verunfallte 17 274 6 361 9 605 
5 371 -- Hilfe für private Flüchtlinge - Sonstige Hilfskategorien 203 566 
129 152 153 628 82 621 Total wirtschaftliche Hilfe 803 242 
705 986 753 572 
773 835 Rückzahlungen 77 433 94 690 72 843 Netto wirtschaftliche Hilfe 725 808 611 296 _ 680 729 Persönliche Hilfe j-Freiwillige Helfer _ 8 514^ 4 516 - Beratung/Therapie L Drogenprophylaxe - Altersarbeit [Total persönliche Hilfe Förderungsbeiträge •- Therapeutische Wohngem. 175 ÖÖÖ - INFRA Frauenhaus j - Notschlafstelle Schaan - LBZ Eschen _ I" I IIZZ 54495 ^ 60 877 -LBZ Triesen " ~ ~ ^ ~ ~ 122 088 242 775 r Betagtenwohnheim Vaduz _ _ _ j - Wohnheim Resch - APH Balzers - Mobiles sozialpsych. Team -Ambulant^ Altershilfe 52 884 Total Förderungsbeiträge 0 0 176 583 531 536 Total ^ 1725 808 685 258 " 953 109 1 236 905 
133 900 639 934 12 062 62 803 62 200 489 1 2 645 29 081 52 884 0 73 962 95 797 65 435 Die 
Förderungsbeiträge bewegen sich seit 1990 etwa auf dem selben Niveau.110 Dies, obwohl die geförderten Organisationen an Zahl zuge­ nommen haben. Neben den Alters- und Pflegeheimen werden "Traban- 110 Während bis 1990 die Defizitabgeltung der Altenheime von diesen direkt mit den Financiers Land und Gemeinden verrechnet wurde, läuft dieser Prozess seit 1991 über das Sozialhilfekonto. 212
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.