LIECHTENSTEIN: «... EIN VOLKLEIN VORSTELLEN » 
schweizerischen Reflex werten, denn dem liechtensteinischen Volks- 
Ja zum EWR lag die von Bundesrat Delamuraz gegebene Zusage der 
«parallelen Verkehrsfähigkeit» zugrunde, wonach EWR und Schweizer 
Zollvertrag für Liechtenstein problemlos vereinbar seien. Man erhielt, 
was der Volksmund «Fünfer und Weggli» nennt. 
Identitätssuche 
Den Mediatisierungsgefahren früherer Jahrhunderte, der Kriegsbe- 
drohung sowie der Anschlussgefahr in der NS-Zeit entronnen, aussen- 
politisch völkerrechtlich abgesichert, sind die Liechtensteiner dennoch 
ständig auf Identitätssuche. Kaum irgendwo wird wie in Liechtenstein 
so oft und so intensiv im Gespräch mit Auswärtigen wie unter Einhei- 
mischen der Frage nachgegangen, was nun eigentlich spezifisch «liech- 
tensteinisch» sei. Dies hat mit der Angst zu tun, die Identität als eige- 
nes «Völklein» zu verlieren. Nicht grundlos ist das Interesse an der 
Geschichte so ausgeprägt und breit, und zwar an jener des Landes, der 
Gemeinde, der Familie und gerade auch der Zeitgeschichte. Viel weni- 
ger interessiert allerdings etwa die Nachbargeschichte, jene Vorarlbergs, 
St.Gallens oder Graubündens, sie gilt als Geschichte der «Andern». 
Auch die Wissenschaft hat sich mit der liechtensteinischen 
Identität auseinanderzusetzen begonnen. Das 1986 gegründete Liech- 
tenstein-Institut dient der Liechtenstein-Forschung. So hat hier der 
St.Galler Politikwissenschafter Ralph Kellenberger in einem Projekt 
die kulturelle Identität Liechtensteins untersucht. In seinem Buch 
mit dem Titel «Kultur und Identität im kleinen Staat — Das Beispiel 
Liechtenstein» (1996) gibt er eine differenzierende, kritische Aussen- 
sicht.45 
Seit 1972 bringt die von der Liechtensteinischen Akademischen 
Gesellschaft und Gerard Batliner begründete Reihe «Politische Schrif- 
ten Liechtenstein» (LPS) regelmässig Arbeiten zu Landesthemen her- 
aus. Der erste Band stand bezeichnenderweise unter dem Titel «Fragen 
an Liechtenstein» (1972), und die Antworten der neun Autoren fielen 
durchwegs zuversichtlich aus#°, ebenso jene von gegen dreissig Auto- 
  
45 Ralph Kellenberger, Kultur und Identität im kleinen Staat. Das Beispiel Liech- 
tenstein, Bonn 1996. 
46 Fragen an Liechtenstein, Vorträge, LPS, ı (1972). 
245 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.