Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
26
Erscheinungsjahr:
1999
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000083525/110/
Pfarrei und Gemeinde am Beispiel Vaduz sondern die geschichtliche Betrachtungsweise stehen dabei im Vorder­ grund. Geschichte reicht immer in unsere Gegenwart hinein, beeinflusst unser Tun und Lassen. Vergangene Einrichtungen und Normen erhalten manchmal im Zusammenhang mit Fragen und Problemen unserer Zeit unvermittelt wieder Aktualität und Bedeutung. Auf solche Zusammen­ hänge möchte ich vor allem hinweisen. Der Gang durch die Geschichte soll ein wenig Orientierung bieten in der aktuellen Auseinandersetzung um die Zukunft kirchlicher Institutionen in Land und Gemeinde. Als Historiker möchte ich die historischen Wurzeln und die Entwick­ lung von kirchlichen Vermögen und Einkünften sowie deren Verwaltung aufzeigen. Auf die Patronatsverhältnisse und die daraus abgeleiteten Mitbestimmungsrechte der Gemeinden bei der Besetzung von Seelsor­ gestellen wird nicht näher eingegangen. Es geht auch nur um jene Be­ reiche, wo kirchliche und weltliche Belange sich berühren und ineinan­ dergreifen. Am Beispiel der Gemeinde und Pfarrgemeinde Vaduz sollen die konkreten Verhältnisse beleuchtet werden.2 Schliesslich wird auf Fragen und Probleme einer Neuregelung eingegangen. Entgegen der Ankündigung im Programm des Symposiums bleibt es bei diesem Beispiel. Ich musste meine Untersuchung auf Vaduz be­ schränken. Selbst diese erwies sich als überaus zeitaufwendig. Verschie­ denen Detailfragen konnte nicht nachgegangen werden. Dies lag vor allem an der Streulage und Unvollständigkeit der benötigten Quellen und Informationen, aber auch an der vielschichtigen Problematik. In die Untersuchung mussten nämlich die Geschichte der Kirchenpfrundstif- tung, des kirchlichen Abgabewesens, die Anfänge der politischen Ge­ meinde und der obrigkeitliche, staatliche Einfluss auf die lokalen kirch­ lichen und gemeindlichen Verhältnisse einbezogen werden. Dazu waren Unterlagen des Landesarchivs, des Gemeinde- und Pfarrarchivs Vaduz zu sichten. Es mussten Erkundigungen bei den mit dem Kirchenrech­ nungswesen betrauten Personen eingeholt werden. In diesem Zusam­ menhang darf ich Herrn Pfarrer Franz Näscher und Gemeindekassier 2 Die Ausführungen stützen sich im Wesentlichen auf frühere Publikationen des Autors: Alois Ospelt, 100 Jahre Pfarrkirche Vaduz: 1873-1973, Vaduz 1973; ders., Pfarrei - Ge­ meinde - Pfarreigemeinde. Die Rechts- und Besitzverhältnisse am Beispiel von Vaduz. Fragen und Probleme, aufgeworfen durch die Errichtung einer Erzdiözese Vaduz und die Forderung einer Trennung von Kirche und Staat, in: Liechtensteiner Volksblatt, 12. Februar 1998; ders., 125 Jahre Pfarrei und Pfarrkirche Vaduz: einige historische Notizen zu den Anfängen der Vaduzer Ortskirchengemeinde. Vortrag anlässlich des Pfarreijubiläums am 1. April 1998 in Vaduz (Publikation in Vorbereitung). 115
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.