Vorarlberger Strasse überqueren 
(Siehe Bemerkungen zu Route 8) 
Über die Brücke zum Fabrikenweg 
Unter der Bahnlinie stand ein Bahnwärterhaus, vor der 
Grenze. Der Bahnlinie entlang schlichen früher Schmuggler, 
Flüchtlinge und andere «Überläufer» über die Grenze. Das 
Fabrekawegle war die Fussverbindung der Maurer Arbeiter 
und Arbeiterinnen zur Fabrik in Tisis und Feldkirch. Im Maurer 
Riet wurde Torf, «Tuarba», gestochen. Bevor man in den letz- 
ten Jahrzehnten eine systematische Abfallentsorgung einge- 
führt hat, lag der Schutt- und Abfallplatz der Gemeinde im 
Riet an der Grenze, Tag und Nacht qualmend. Heute liegt in 
der Nähe ein Naturschutzgebiet. Die Esche, von Tosters her 
laufend, entwássert das Riet und führt das Wasser um den 
Eschnerberg herum in den Binnenkanal und in den Rhein. 
Pfandbrunnen - Gampelutzstrasse - Weiherring - 
Post 
(Siehe Bemerkungen zu Route 3 und 1) 
Theresienkirche und Bahnhof Schaanwald
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.