Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
25
Erscheinungsjahr:
1999
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000082729/159/
Luxemburg Eher schon steht den königstreuen Belgiern die Fürstenfamilie in Vaduz vor Augen: 44 Prozent denken hier an den Fürsten und dessen Familie, wenn sie den Namen Liechtenstein hören. Im Hintergrund ste­ hen dabei sicher die verwandtschaftlichen Beziehungen zwischen den regierenden Häusern. Interessanterweise ist das Schloss in Vaduz den Belgiern dabei kaum bekannt. Als Erkennungszeichen wäre dieses für das Land so wichtige Gebäude in Belgien vollkommen ungeeignet. 11. Luxemburg Uberraschenderweise sind 17 Prozent der Luxemburger schon einmal in Liechtenstein gewesen. Hinter den Schweizern (46 Prozent) und den Österreichern (20 Prozent) liegen die Luxemburger damit noch vor den Deutschen (13 Prozent) an dritter Stelle der prozentualen Besucherstati­ stik. Dementsprechend sind auch die Vorstellungen und Kenntnisse über den anderen Kleinstaat in Luxemburg weiter verbreitet als in vielen anderen Ländern. Insgesamt hat fast die Hälfte der Befragten ein konkretes Bild von Liechtenstein vor Augen, das sich hier aber nicht etwa - wie man ange­ sichts des hohen Besucheranteils zunächst erwarten könnte - häufigeren Unterhaltungen über das Fürstentum verdankt als in den anderen Bene- lux-Staaten. Da sich auch keine Anzeichen für eine überdurchschnitt­ liche Medienberichterstattung über Liechtenstein finden lassen, muss es andere Gründe für die relativ deutlichen Konturen des Fürstentums in der Vorstellungswelt der Luxemburger geben. Im Grossherzogtum geniesst Liechtenstein ähnlich weit verbreitete Sympathien wie in der Schweiz; wenn man auch hier die Rangfolge her­ stellt, so liegen die Luxemburger knapp hinter den Schweizern mit ihren Sympathien sogar auf dem zweiten Platz aller befragten Bevölkerungen. Woher stammen nun die hohen Sympathien und die relativ starken Kenntniswerte? Die Lösung zeigt ein einziger Blick auf die Ausprägung der Vorstellungsdimensionen: Zum einen bemerken die Luxemburger mit hoher Sympathie die Selbständigkeit und Unabhängigkeit (57 Pro­ zent) des zweiten einflussreichen Kleinstaates in Europa (81 Prozent), zum anderen stehen ihnen die Fürstenfamilie (55 Prozent) und das Schloss in Vaduz (44 Prozent) vor Augen. In Liechtenstein sehen die Luxemburger offenbar also eine Art Spiegelbild ihres eigenen 
Gemein- 159
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.