d.h. auf die Allgemeinheit abgewälzt werden, als bei der 
Nutzung konventioneller Energieträger. Die Bereitschaft 
wächst, für Energie aus Biogasanlagen einen angemesse- 
nen Preis zu bezahlen. In immer mehr Regionen werden fi- 
nanzielle Anreize geschaffen, um die Biogasgewinnung 
rascher und stärker zu verbreiten. (Quellennachweis: Bio- 
gashandbuch, Verlag Wirz, Aarau.) 
Projekt Birkahof - Konzept der Anlage 
Teilbeheiztes Speicher-Durchfluss-Kombisystem (Ziel- 
temperatur +22°C), welches über eine Vorgrube in kurzen 
Zeitintervallen täglich mehrmals beschickt wird. Wenn der 
Fermenter voll ist, überläuft die Gülle in die benachbarte 
Güllengrube, d.h., der Fermenter wird im Durchfluss be- 
trieben. Die hydraulische Verweilzeit sollte dabei mehr als 
40 Tage betragen. 
Damit der Inhalt der Gärgrube als Lagerplatz angerechnet 
werden kann, muss sie bis auf eine Impfmenge entleert 
werden können. 
Der Volumenverlust, welcher beim Austragen der Gülle 
aus dem Fermenter entsteht, wird mit Gas aus dem anlie- 
genden Speicherballon ersetzt. Damit wird die Bildung ei- 
  
nes Unterdrucks und ein Nachsaugen von Luft durch das 
Sicherheitsventil verhindert. Diesem System wurde ge- 
genüber einer mesophilen Durchflussanlage der Vorzug 
gegeben, weil die Nettogasausbeute grösser und die Erstel- 
lungskosten geringer sind. Obwohl es für das Kombi- 
System einen um 45% grösseren Gärraum braucht, sind die 
spezifischen Erstellungskosten doch günstiger als bei einer 
mesophilen Durchflussanlage, da die Kosten für die Gülle- 
lagerung abgezogen werden können. 
  
  
Fermenter-Volumen brutto: 165m* 
Fermenter-Füllvolumen max.: 153m° 
Gártemperatur min. - max.: * IS bis £352 C 
Berechnete optimale Gártemperatur: *22C 
Berechnete Bruttogasproduktion bei +22°C: 56 m°/Tag 
Inbetriebsetzung: 29.9.1987 
Total verbrauchte Gasmenge bis 14.3.88: 5350 m’ 
(23210 nm? Erdgas) 
Durchschnittlicher Gasverbrauch: 32 m"/Tag 
Momentane Gasproduktion: 40 - 45 m°/Tag 
Fermenter-Betriebsdruck: 50 mbar 
Gasspeicher- Volumen: se 
Endlager-Volumen brutto: 280 m° 
Endlager Füllvolumen max.: 250 m° 
  
  
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.