Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
24
Erscheinungsjahr:
1998
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000081741/91/
Staatshaushalt von 1979 bis 1993 Hinzuweisen ist allerdings, dass auch laufende Ausgaben, wie zum Bei­ spiel im Bildungswesen oder Naturschutz, investiven Charakter haben können, weil damit für die Zukunft Ressourcen und Fähigkeitspotentiale geschaffen oder Folgekosten eingespart werden. Eine differenzierte ökonomische Betrachtung laufender und investiver Ausgaben ist im öffentlichen Bereich besonders angebracht, da die internen und externen Wertschöpfungen und Folgekosten mitzuberücksichtigen sind. Investi­ tionsausgaben sind daher nicht a priori als nur wertschöpfend und daher für gut zu betrachten. Hinzuweisen ist auch, dass der weitere Ausbau der Infrastruktur auch einen abnehmenden Grenznutzen zur Folge hat, der vor allem bei knappen finanziellen Ressourcen einzelne Projekte in Frage stellt. Hier dürften der Staat und die Gemeinden des Fürstentums Liech­ tenstein im Vergleich zur benachbarten Region, vor allem wenn man die Verwaltungseinrichtungen, die Kultur- und Sportstätten, das Infrastruk­ turnetz, die Abwasserreinigung oder die Telefoneinrichtung heranzieht, bereits einen hohen Ausbaustand und Standard erreicht haben. 2.4. Zur Finanz- und Haushaltspolitik von 1979 bis 1993 2.4.1 Vergleichswerte und Ausgleichszahlungen Zur Beurteilung des liechtensteinischen Staatshaushalts sind die Werte und Wachstumsraten folgender wichtiger Indikatoren von Bedeutung. Aufgrund der Anfangs- und Endwerte der Jahre 1979 und 1993 (in Mio CHF) ergeben sich nach der Aufzinsungsmethode nachstehende durch­ schnittliche Wachstumsraten pro Jahr (p.a.):171 1979 1993 % p.a. Staatseinnahmen 195.6 449.8 6.1 Staatsausgaben 196.1 442.5 6.0 Laufende Ausgaben 129.5 369.3 7.8 Investive Ausgaben 66.6 73.2 0.7 171 Als Quelle für die Zahlen des Jahres 1993 wurde der ReBe 1994 herangezogen. Die geringfügigen Abweichungen sind darauf zurückzuführen, dass mit der Umstel­ lung der Landesrechnung in eine funktionale Gliederung in einzelnen Konten die Bruttodarstellung eingeführt wurde. 90
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.