Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
24
Erscheinungsjahr:
1998
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000081741/59/
Grundlagen durch ausländische Steuereinnahmen finanzieren kann.119 Die Steuerbe­ lastung für die inländischen Personen und tätigen Gesellschaften zu er­ höhen, ist gegenwärtig politisch wenig opportun und vermutlich auch kaum durchsetzbar. 119 Eine verheiratete Person, die nach Ausschöpfung der zulässigen Abzüge ein steuer­ pflichtiges Vermögen von 250 000 CHF und ein Erwerbseinkommen von 50 000 CHF deklariert, bezahlt 3825 CHF an Landes- und Gemeindesteuern. Im Vergleich mit anderen Staaten ist eine Steuerbelastung von 7,7 % äusserst niedrig. So wäre nach Aus­ kunft der Steuerbehörden im benachbarten Buchs bei denselben steuerpflichtigen Beträgen mit einer Steuerbelastung von 17,3 % und nach Auskunft des Finanzamtes in Feldkirch mit einer Steuerbelastung von 28 % zu rechnen. 58
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.