Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
24
Erscheinungsjahr:
1998
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000081741/30/
Rechnungs- und Budgetierungssystem liehen Verwaltungs- beziehungsweise Funktionsbereiche in ihren ge­ samten Ausgaben zu beurteilen. Bei der Umstellung der Landesrechnung im Jahre 1994 wurden vor allem die Gliederung und der Kontenrahmen der Laufenden Rechnung und der Investitionsrechnung geändert. Die Investitionsrechnung wurde ebenfalls von einer Artengliederung auf die Gliederung nach den zehn Funktionsbereichen umgestellt. Wie aus dem Bericht und Antrag der Regierung zur Umstellung des-Kontorahmens hervorgeht, sollten durch die Änderungen die laufenden und investiven Gesamtausgaben in den einzelnen Funktions- beziehungsweise Aufgabenbereichen leichter er­ mittelt werden können. Zudem wurde eine Harmonisierung der Lan­ des- und Gemeinderechnungen angestrebt, da die Gemeinden ihre Rechnungen ebenfalls auf eine funktionale Gliederung umstellten, wo­ mit eine Konsolidierung der staatlichen und kommunalen Rechnungen ermöglicht werden sollte.34 Im Rechenschaftsbericht 1994 sind in der Laufenden Rechnung und in der Investitionsrechnung die Kontennummern angeführt, wobei in den vorangestellten ersten drei Stellen die jeweilige funktionale und in­ stitutionelle Zuordnung und in den folgenden drei Stellen die Artenglie­ derung erkennbar sind.35 Am Beispiel zur Unterteilung der Konten im Bereich Bildung fällt auf, dass die frühere Gliederung übernommen wurde, ohne eine eindeutige und systematische Unterteilung nach den Bildungs- beziehungsweise Leistungsbereichen und den Schulen bezie­ hungsweise institutionellen Trägern vorzunehmen. An zweiter Stelle wäre demnach eine Gliederung nach staatlichen Aufgaben- beziehungs­ weise Bildungsbereichen und erst an dritter Stelle die weitere Untertei­ lung nach institutionellen Aufgabenträgern beziehungsweise Bildungs­ einrichtungen richtig. 54 Vgl. BuA betreffend die Umstellung des Kontorahmens für die Verwaltungsrechnung 1994, Nr. 50/1993. 35 So sind z.B. die Kosten für das Schulmaterial der Kunstschule im Konto 292.310.03 zu- sammengefasst, wobei die einzelnen Ziffern folgende Zuordnung beinhalten: (2) Bil­ dung, (92) Kunstschule sowie (3) Aufwand, (1) Sachaufwand und (0) Allgemein; Die am Schluss stehende Laufziffer (03) ist eine fortlaufende Nummer, die durch die Einzel­ konten des Buchhaltungssystems bestimmt ist. 29
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.