Herausgeber:
Liechtensteiner Landeszeitung 1863-1867
Bandzählung:
1866
Erscheinungsjahr:
1866
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000081309_1866/44/
derselben vollständig auszudrücken, auf ihre Kosten die 
ParquetS der Fußböden und die Belegung derselben mit 
kostbaren Fußteppichen tt. zu besorgen habe. Die kind 
liche Präsidentschaft und diese neue Bedingung haben 
bereits mehrere deutsche Industrielle bewogen, keine 
Waaren einzusenden. 
Die Viehseuche ist in starker Abnahme. Seit ihrem 
Austreten sind im englischen Jnselreiche nahe an ^ Mill. 
Thiere erkrankt, wovon die Hälfte starb und über 48,000 
getödtet werden mußten. 
Der gefangene Häuptling der südstaatlichen Rebellen, 
Zefferson Davis, soll auf Ehrenwort freigelassen werden 
nach dem alten Sprichwort: Kleine Diebe hängt man ;c. 
— Seit dem Ende des Krieges hat die amerikanische 
Schuld um 52 Mill. Dollar abgenommen, im März 
allein um 6 Millionen. Am 1. April war die Schuld 
noch über 2705 Millionen. — Die Auswanderung nach 
Amerika ist in vollem Zuge; in Rheinpreußen herrscht 
ein förmliches AuswanderungSfieber. — In New-Aork 
ein großer Brand — es liegen in dieser Stadt, sowie 
iu Liverpool über 1 Million Ballen Baumwolle. 
Kundmachung. 
Da mit 1. Mai an der hiesigen Realschule der neue 
Lehrkurs beginnt, so werden Eltern und Vormünder, 
welche die Aufnahme ihrer Kinder und Pflegbefohlenen 
beabsichtigen, aufgefordert, sich an diesem Tage bei dem 
Realschulvorstand anzumelden. 
Die Aufnahmsbedingungen bestehen: 
a) in dem Alter von 13 bis 15 Jahren, 
b) daß der Schüler mindestens 1 Jahr in der Ober 
klasse einer der hierländigen Elementarschulen zu 
gebracht und sich hinlängliche Kentnisse erworben 
habe, um die Realschule mit Erfolg besuchen zu 
können, 
e) daß der Bewerber über sein Alter, über den bis 
herigen Schulbesuch, über seine Geistesanlagen, dann 
über seinen Fleiß und sein sittliches jVerhalten ein 
Zeugniß seiner Lokalschulbehörde beibringe. 
Fürstl. L. Regierung. 
Vaduz, den 21. April 1866. 
v.Hausen. 
Agenten-Gesuch. 
Eine General-Agentur für Auswanderung sucht thä-, 
tige, solide Agenten. Gefällige frankirte Offerten unter 
Chiffre L Nr. 409 befördert das Annoncen-Bureau 
von Haasenstein und Vogler in Basel. zj 
Wichtig für Bruchleidende! 
Wer sich von der überraschenden Wirksamkeit des be 
rühmten Bruchheilmittels von dem Brucharzt Kriisi-AItherr 
iu GaiS, Kanton Appenzell in der Schweiz, überzeugen 
will, kann bei der Erpedition dieses Blattes (Buchdruckerei 
des Hrn. H. Graff in Feldkirch) ein Schriftchen mit vielen 
hundert Zeugnissen in Empfang nehmen. ^ 
Bekanntmachung. Binnen 30 Tagen wird das 
ganze Lager fertiger Leinenwäsche für Herren, Damen 
und Kinder in allen erdenklichen Größen im Central-Depot 
der ersten und größten Leinenwiische-Niederlage u. Näh 
anstalt in Wien, Tuchlauben Nr. 1l, zur Hälfte des frü 
heren Preises verkauft. Für die Echtheit, Reinheit, schönste 
Machart und passende Fayon wird gebürgt — und wird 
jedes Stück, welches nicht bestens paßt oder konvenirt, 
retour genommen. 
Fertige Herrenhemden, beste Handarbeit: 
anstatt nur 
Weißgarn-Leinenhemden, glatt .... st. 3.— fl.1.50 
Feinere Sorte mit Faltenbrust „ 4.50 „ 2.30 
Feine Jrländer oder Rumburger Hemden „ 6.— „ 2.80 
Feine Rumburger Hemden, Handgespinnst „ 7.50 „ 3.50 
Allerf.Rumb.Hemden.schönsteHandarbeit „10.— „4.50 
Fertige Damenhemden, schönste Handarbeit u. Handstickerei: 
anstatt nur 
Glatte Leinen-Damenhemden mit Zug si. 4.— fl. 1.90 
Feine Schweizer-Hemden, Faltenbrust „ 5.50 „ 2.80 
NeueFayon, in Herz und Raver, gestickt „ 6.S0 „3.50 
Eugenie, neue Fayon, gestickt ..... „ 7.— „ 3.50 
Marie-Antoinette-Miederhemden . . . „ 6.50 „ 3.— 
Viktoria-, gestickt und mit echten Valencien „16.— „ 7.— 
Neueste Damen-Negligees und Frisir-Mäntel: 
anstatt nur 
Elegante, aus feinstem Perkail .... fl. 11.50 fl. 5.50 
Aus englischem Stoff, gestickt „ 18.— „ 8.50 
Damen-Unterhosek aus Shirting, feinst „ 7.— „ 2.— 
Damenbosen, gestickt, Leinwand . . . . „ 6.— „ 2.80 
Damen-Nachtkorsetts, glatt „ 5.50 „ 2.80 
Elegante, reich gestickte Korsetts .... „ 12.— „ 5.50 
DamenNachthemden mit langenAermeln fl.3., 3.50 bis 4.50 
Feinste Leinen-Herren-Unterhosen 
fl. 1.20, 1.50; feinste Rumburger fl. 2.20. 
anstatt nur 
Jrländer Weben 48 Ellen fl.34.— fl. 17.— 
FeinsteJrländer oderRumburger 50Ellen „60.— „ 24.— 
GuteLeinenSacktücher,das^Dutzd. fl.1., 1.50,1.80bisfl.2. 
Feinste Sacktücher, auch in Leinen-Battist, das Vz Dutzend 
fl. 2. bis fl. 2.50. 
Für Echtheit und Reinheit der Waare wird gebürgt. 
Hemden, welche nicht bestens paffen, werde« retour 
genommen. 
Musterhemdeu als auch Musterzeichnungen werden 
auf Verlangn, zugesendet. Bestellungen aus den Provinzen 
gegen Nachnahme. Bei Bestellungen von Herrenhemden 
bittet man um Angabe der Halsweite. 
CurS. 
Für 1V0 fl Silber wurden in Wien bezahlt: 
Samstag, den 21. April . . . fl. 104.50 Banknoten. 
Donnerstag, den 26.» . . . fl. 103. 7ü » 
Herausgeber: Gregor Fischer. 
Verantwortlicher Redaktor - vr. Schädler. 
Druck von Heinrich Graff in Feldkirch.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.