Herausgeber:
Liechtensteiner Landeszeitung 1863-1867
Bandzählung:
1863
Erscheinungsjahr:
1863
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000081309_1863/60/
60 - 
V. Für Ackererzeugnisse. 
1 Preis a 2 Vereinsthaler. — 3 Preise s 2 fl. — 
14 Pr. » 1 Vrsthlr. — 20 Pr. ä 1 fl. 
VI. Für Obst, Wein, Trauben, Bienen- u. Seidenzucht. 
4 Preise » 4 fl. — 4 Pr. ä 3 fl. — 6 Pr. s 2 fl. 
8 Pr. ä 1 Vrsthlr. — 8 Pr. ä 1 fl. 
VII. Für landwirtschaftliche und Hausgeräthe. 
1 Preis von 4 Vrsthlr. für den zweckmäßigsten unv 
besten Pflug, 
1 „ von 2 Vrsthlr. für desgl., 
1 „ „4 'fl. für einen billigen, holzersparenden 
Kochherd für bäuerliche Haushaltungen, 
1 „ von 3 fl. für desgl. 
10 „ s 1 Vrsthlr. für andere Gegenstände dieser Klasse, 
9 „ »Ist. 
N. Für Zuchtftiere. 
2 Preise s 17 fl. 50 kr. — 3 Preise a 13 fl. 12 kr. 
10 Preise ü 8 fl. 75 kr. 
III. Für Kühe, Rinder und Kuhkälber. 
2 Preise s 15 fl. für Kühe im Alter von 3—8 I. — 
7 „ ä 7 fl. „ „ >im gleichen Alter. 
3 „ s 5 fl. „ Zeitrinder. 
6 „ s 4 fl. „ t—2/2jährige Rinder. 
6 „ a 2 fl. „ Kuhkälber. 
IV. Für Schweine. 
s, Eber: 2 Preise ä 12 fl. — 2 Preise s 8 fl.— 
1 Preis ä 5 fl. 
d. Mutterschweine, trächtig oder mit Jungen: 2 Pr. 
ü 10 fl. — 3 Pr. ä 7 fl. — 3 Pr. ä 5 fl. 
Die Erzeugniße und Geräthschasten sind im Schulhause aufgestellt. Am Freitag den 16. Oktober können 
die eingelieferten Gegenstände wieder abgeholt werden. Der Verein selbst kann die Zurücksendung nicht übernehmen. 
Mögen sich die Landwirthe und Oekonomen des Landes recht zahlreich an diesem landwirtschaftlichen 
Feste betheiligen. 
Vaduz, 7. Oktober 1863. 
Der Ausschuß deS liechtensteinischen Landwirthschafts-Vereins. 
Bekanntmachung. 
Am tä. Oktober d. Jahres werden auf dem MarktplaHe in Vaduz gegen baare 
Bezahlung versteigert: 
4 Milchkühe, 
2 Zeitkühe, welche Martini kalbern, 
3 schöne Jährling-Kälber, 
i zehnjährige, hellbraune Stute, 
I fünfjährige, hellbraune Stute (trächtig), 
1 fünfjähriger, brauner Wallach. 
Ferner: Montag den IN Oktober Vormittags werden hier in Balzers auf der 
Post folgende Feld- und Oekonomie-Geräthschaften versteigert: 
1. 4 Oekonomie-Wagen (drei mit eisernen Achsen, einer mit hölzernen). 
2. verschiedene Pferdegeschirre, 
3. eine einspännige, fast neue Chaise (Schese), 
4. verschiedene Ketten und Seile, 
5. eine neue Güllenpumpe, 
6. ein Güllenkarren, 
7. zwei Eggen, eine mit eisernen Zähnen, 
8. zwei gewöhnliche Schubkarren mit Eisen beschlagen, 
3. ein fast neues Bienenhaus. 
Am darauffolgenden Tage, den 2 k). Oktober, wird die diesjährige Streue, stehend auf verschiede-^ 
nen Niedern, in abgetheilten Parzellen zu 400—5vv Klaftern pachtweise versteigert. 
Diejenigen Käufer oder Pächter, welche auf vorbeschriebene Gegenstände, die in Balzers versteigert 
werden, Kauflust haben, können solche an Ort und Stelle besichtigen und haben sich deshalb an Post 
meister Franz Wolfinger oder an Altfäckelmeister Johann Frick dahier zu wenden. 
Endlich wird bemerkt, daß solche Käufer, die es vorziehen, die ersteigerten Gegenstände erst aus 
Martini ds. Js. zu bezahlen, sich mit annehmbaren Bürg» und Selbstzahlscheinen zu versehen haben. 
Balzers am 4. Oktober 1863. 
I. F. Wolsinger. 
Drutk von I. Graff's Wittwe m Feldkirch»
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.