scher Wettbewerbspositionen eingesetzt. Das Anlegen von 
«strategischen Finanzmitteln», um bei entsprechender Gele- 
genheit Anteile von anderen Elektrizitätsversorgern zu er- 
werben, gewinnt an Bedeutung. 
Der Ausbau der Wasserkraft hingegen, mit hohen Investi- 
tionen und niedrigen Betriebskosten, erscheint in einem 
Markt mit den derzeitigen Energiepreisen, nur unter beson- 
deren Bedingungen betriebswirtschaftlich gerechtfertigt. 
Interessante Perspektiven ergeben sich nur dort, wo ein 
relativ geringer hydraulischer Ausbaugrad vorliegt, da nur 
dort die Ausbaukosten für eine Kilowattstunde noch konkur- 
renzfähig sind. 
Die Strategieoptionen der Elektrizitätsversorger werden 
sich auch danach orientieren, auf welcher (welchen) Stu- 
fe(n) das Unternehmen tátig ist. Erzeugung, Übertragung, 
Verteilung und Vermarktung werden sich zu eigenständigen 
Teilmärkten entwickeln, die unterschiedliche Strategien er- 
fordern. 
Strategieüberlegungen im Erzeugungsbereich 
Der durch die Marktöffnung verstärkte Kostendruck wird zu 
neuen und verstärkten Anstrengungen bei der Kostenreduk- 
tion führen und die Preise pro erzeugter kWh senken. Die 
derzeitigen Möglichkeiten einer kostengünstigen Strom- 
erzeugung auf Gasbasis schafft günstige Markteintrittsbe- 
dingungen für unabhängige Erzeuger bzw. für die Eigen- 
erzeugung. 
Standortvorteile und die Art des Primôrenergieträgers spie- 
len hier eine Hauptrolle. Eine môgliche Option, insbeson- 
ders für grosse Erzeuger ist die Konzentrationsstrategie 
durch Übernahme weiterer Kapazitäten [Economies of 
Scale). Angesichts sinkender Preise im Erzeugungsbereich 
kann jedoch auch ein Rickzug aus der eigenen Strom- 
erzeugung betriebswirtschafilich überlegenswert sein. Spe- 
zialisierung (beispielsweise auf Spitzenstrom) oder 
Nischenstrategien (neue erneuerbare Energien] erscheinen 
insbesondere für kleinere und mittlere Unternehmen überle- 
genswert. 
Für reine Erzeugungsbetriebe ist auch eine Ausweitung der 
Wertschópfungskette beispielsweise durch die Vermarktung 
der erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen (Consulting) 
eine interessante Diversifizierungsmóglichkeit. 
33 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.