Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
23
Erscheinungsjahr:
1998
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000079678/167/
3. Teil: Allgemeine Grundsätze des liechtensteinischen Verwaltungsrechts §10 Gesetzmässigkeit der Verwaltung I. Grundlagen 1. Verankerung Nach Art. 92 Abs. 2 und Art. 78 Abs. 1 LV hat sich die gesamte Landesverwaltung innerhalb der Schranken der Verfassung und der Ge­ setze zu bewegen. Damit wird das Prinzip der Gesetzmässigkeit der Verwaltung verfassungsrechtlich festgeschrieben1. Zwar bezieht es sich nach dem Wortlaut nur auf die Verwaltung; nach ständiger Praxis des Staatsgerichtshofes gilt das Gesetzmässigkeitsprinzip aber auch für die Gerichtsbarkeit und den Gesetzgeber selbst2. Das Gesetzmässigkeits­ prinzip wird ebenfalls mit dem synonymen Begriff "Legalitätsprinzip" bezeichnet3. Art. 81 Abs. 3 LVG, der sich im Abschnitt über das erstin­ stanzliche Verwaltungsverfahren befindet, wiederholt dieses Prinzip und sieht dessen lückenlose Geltung für alle Behörden, d.h. also auch für die Gerichte und den Landtag vor: "Bei der Entscheidung in der Haupt­ sache ... wie auch bei allen sonstigen Entscheidungen oder Verfügungen 1 Vgl. StGH 1995/10, Urteil vom 23.5.1996, LES 1997, S. 9 (16), StGH 1986/7, Urteil vom 5.5.1987, LES 1987, S. 141 (144); StGH 1985/1, Urteil vom 8.4.1986, LES 1986, S. 108 (111); StGH 1979/6, Entscheidung vom 11.12.1979, LES 1981, S. 114; VBI 1994/24, Entscheidung vom 13.7.1994, LES 1994, S. 137 (138); VBI 1994/29, Entscheidung vom 28.9.1994, LES 1995, S. 37; VBI 1969/29, Entscheidung vom 21.1.1970, ELG 1967-72, S. 7; StGH, Urteil vom 11.12.1950, ELG 1947-54, S. 170 (171 f.); vgl. grundlegend StGH 1968/3, Urteil vom 18.11.1968, ELG 1967-72, S. 239 (241, 243). Siehe die Hin­ weise auf weitere relevante Verfassungsbestimmungen bei Batliner, Verfassungsrecht, S. 22 und 29; Batliner, Parlament, S. 26 ff., Anm. 40; Schurti, S. 133 ff.; Ritter, S. 41; Fehr, S. 207 ff. 2 Vgl. StGH 1979/6, Entscheidung vom 11.12.1979, LES 1981, S. 114. 3 So Schurti, S. 133. 167
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.