Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
6
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000074687/96/
- 84 - von gar vnd gentzlich losen vnd ledigen sond an ir schaden, vnd erlöbent inen vnd iren erben vnd heifern, vmb den schaden vns vnd vnser erben vnd nahkomen an ze grifent vnd ze phendent in aller wis, als vor von pfan- dung an disem brief geschriben stät, an geverd. War och, dz diser brief gebresthaft wurdi an bermit an geschrift oder an den insigeln oder dz etlichz der gisel insigel dar an nit kam, dz sol allez dem vorgenanten hern VI rieh von Emptz noch sinen erben enkain mindrung bringen an iren rehten gen vns gülten noch gen den andern giseln in dehain wis [su]szt noch so. Dirr obgeschribner ding aller ze wärem vrkund henken wir obge- nanten angülten, der amman der rät vnd die burger gemainlich der statt ze Veitkirch für vns vnd vnser efrben vnd n]ahkomen vnser statt ze Veitkirch insigel vnd och wir gräf Johans vnd gräf Hainrich von Werdenberg von Sanegans fürb) vns vnd für vnser erben vnsrüaigenn insigel an disen [...]. Die obgeschriben gisel allsament vergehint och diser giselschaft vnd allez daz stät ze haltent vnd ze laistent, dz von vns an disem brief geschriben stät, wan wir och [...]n hailigen gesworn habint. Dez ze vrkund henken wir all vnd ieglicher besunder sin aigen insigel an disen brief. Geben 
ze Veitkirch an aller hailigen[...]c), do man zalt von Cri- stus gebürt drützehenhundert vnd achtzig jär. dar nah in dem ersten jär. a>Viele Löcher im Pg. Der fehlende Text in eckigen Klammern nach dem Sinn ergänzt oder durch je drei Punkte ersetzt• Die Anm. a) wird nicht bei jeder eckigen Klammer wiederholt. - 
b>fu korr. aus vn. - 
c>Je nachdem, ob hier tag oder abent stand, ist die Urkunde auf den 31. Okt. oder 1. Nov. zu datieren. 114. 3. Juli 1389 Herzog Stephan von Bayern1 stellt der Gräfin Katharina von Cilli2 und deren Gemahl Johann Truchsess von Waldburg3 eine Schuldverpflichtung über 5671 Gulden aus. Unter den Bürgen (letzter) ... Hansen von Schellenberg von Hohentann(en)4... Or. Bayer. HauptstaatsA München, Pfalz-Neuburg, Varia Bavarica 704. - 11. (letz­ tes) Siegel (H. v. Schellenberg), Fragm., restauriert. 114. 'Stephan III., 1375-1413 Herzog. - ^Katharina v. Cilli (Slowenien), fl3S9. - 3Johann II. v. Waldburg (sö. Ravensburg BW), 1362-1424. - 
JJohann III. v. Sche/lenberg- Hohentann (nw. Kempten i. Allgäu), fl404.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.