Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
6
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000074687/90/
- 78 - a)Es folgt durchgestrichen cupimus. - 
b)Zuerst Benedicti, durch Unterstreichen getilgt, am Rand mit Verweisungszeichen Augustini. - 
c)Irrt. statt abbatissa. 110. 9. Juni 1373 Wolfhard von Kallenberg gelobt, seiner Gemahlin Margareta von Schel­ lenberg den Meierhof zu Hasenstein für ihre Morgengabe und Heimsteuer von seiner Herrschaft von Österreich als Pfand übertragen zu lassen. Or. Fürst Thum und Taxis ZentralA Regensburg. Herrschaft Rechtenstein, Urk.A 8. - Pg. 31 /14.5 cm. - 3 Siegel. - Rückvermerk (14./15. Jh.): Kalenbergs brief. Ich Wolfhart von Kallenberg1 der jünger kund vnd vergih offenlich mit vrkünde dis briefs, das ich mit guten trüwen in aides 1 wise lob vnd gelobt hab, das ich miner elichen husfrowen frö Margareten von Schellenberg2 den hof ze Hasenstain3 den maiger | höf vertgen sol von miner herschaft von Osterrich in pfantzwise zu andren gutem, als der brief vviset. da mit si ir morgengäb 1 vnd ir hainstür bewiset ist, vnd sol das tun an geuerd, so ich iemer schierst mag. vnd han ir oder ir erben vmb die selben vertgen zu mir vnd minen erben ir oder ir erben ze wern geben vnd gesetzet minen herren graf Hugen von Werdenberg4 vnd min ohein Walthern von Hohenfels'', die hant ir mit mir verhaissen vnd gelobt, ob si an dem höf ze Hasenstain gesumet wurde vnd geiert von des wegen, das ir der hof nit geuertget war von Osterrich oder wie si dar an gesumet wrdint si oder ir erben, das sol ich vnd min erben vnd die gewern ir oder irn erben vsrihten vnd ir den schaden ab tun, den si der ier- rung enpfangen hetten, tätin ich vnd die gewern des nit, so mag si oder ir erben vnd ire helfer mich vnd die gewern dar vmb pfenden vnd nöten als vil, vncz in ir schad vergolten wirt, vnd da vor sol vns nit schirmen kainer lay sach noch vf zug. Ich vnd min erben sollin die egeschriben gewern vnd ir erben losen von allem dem schaden, in den si koment von dirre gewer- schaft wegen, vnd sint in allü vnserü pfant dar vmb erlobt ze nemen, als hie vor geschriben stat. Des ze vrkünd henk ich min aigen insigel an disen brief. Ich graf Hug von Werdenberg vnd ich Walther von Hohen- u e 1 s vergehint dirre gewerschaft vnd lobent mit guten truwen ze tünd, als das hie von vns geschriben stat an disem brief. Des ze vrkünd henken wir vnserü insigel an disen brief. Der geben ist an dem dunstag in der pfingst- wochen nah Cristus gebürt drüzehenhundert vnd danah in dem dritten vnd sibenczigöstem iare. 110. 'Kallenberg, ö. Tuttlingen BW. - 
2Margareta r. Schellenberg. - 
3Hasenstein. nw. Ravensburg BW. - 
AHugo IV. v. Werdenberg-Heiligenberg, 1361-1387. - 
5Waller v. Hohenfels (nw. Überlingen BW), 1347-1377.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.