Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
6
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000074687/64/
- 50 - Or. StiftsA Einsiedeln, A.YA 3. - Pg. 29,5 /13 cm. - Siegel leicht beseh., wie in Nr. 67. - Riickvermerk (15. Jh.): Vmb den turn ze Wolrow; (etwas jünger): geben ist an das gotzhuß für ein jarzit. Pfeffikon1. Regest: Morel, Reg. Einsiedeln, 612. - Büchel, Reg. Schellenberg, 283. Allen, die disen brief sehent oder hörend lesen, kund ich Heinr. von Sehe llen berg2 vnd vergich offenlich mit disem brief, 1 daz ich min thurn ze Wolröw3 mit aller siner zu gehört, den die Stappfer vntz her ettvvan lang zites geheppt vnd genossen hand, geben 1 geordnett vnd gefüget han vnd gib inn mit disem gegenwärtigen brief den erwirdigen herren in gott dem appt dem | cappittel vnd dem gotzhus vnser lieben frövven ze Ein­ side In4 durch gott durch vnser lieben fröwen vnd durch min vnd aller miner vordem seien heiles willen, her vmb so hand mich die selben her­ ren verschriben in dz buch ir brüderschafft vnd hand och geloppt vnd ver- heissen, mir vnd miner elichen husfröwen vnd Hansen von Schellen­ berg3 minem brüder vnd des kinden ein ewig jartzit in ir gotzhus jerlich ze habenne vnd ze begänne mit singenne vnd mit lesenne, als man tun vnd jartzit begän sol, vnd sölent och dann je mines vatter vnd miner müter getrüwlich gedenken, mit sunderheit so hand sy mir geloppt vnd verheis- sen, in vnser fröwen ere vnd in vnser fröwen cappell ze Einside In ein ewig liecht ze habenne vnd ze bestätenne och durch min vnd miner vor­ dem seien heiles willen, als dis alles der versigelt brief eygenlich wiset, den ich dar vmb mit der appty insigel versigelt inn han. Vnd her vber ze einem offenn waren vnd Stätten vrkunt so han ich min eygen insigel ze einer bestättunng der vorgenanten gotzgab für mich vnd min erben offenlich gehenkt an disen brief. Der geben ist an zinstag nach sant Vrbans tag nach gottz gebürt viertzehen hundert vnd in dem zehenden jar. 72. Feldkirch1, 16. November 1410 Kaspar Gasner sesshaft auf Luttsch2 und seine Gemahlin Anna verkaufen dem Wälti Matt, einem Walser, auch sesshaft auf Luttsch ihren Teil des Gutes zu Gavaschina am Schnifiserberg3 und des darüber gelegenen Gutes Nonn2 um 15 Pfund... mit hand willen vnd gunst des erbern wolbeschai- denn Yosen Matten ze disen ziten vnsers gnädigen herren bischoff Hartmans von Cur4Walliser amman zem Sunnentag5... 71. 
lPfäfftkon, Gem. Freienbach, Bez. Höfe SZ. - 
2Heinrich V. v. Schellenberg-Lau- trach. - 
3Wolleraii, Bez. HöfeSZ. - 
4Benediktinerkloster Einsiedeln, Gent. tt. Bez. SZ. - 'Johann III. v. Schellenberg-Wasserburg. 72. Vorarlberg. - 
2Name abg. - 'Gem. Schnifis, Vorarlberg. - 
4Hartmann IV. v. Wer­ denberg-Sargans, 1355-fI416, 1388-1416 Bischof v. Chur. vgl. HS 1/1 S. 487. - 
5Sonn­ tag, Vorarlberg.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.