Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
6
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000074687/60/
- 46 - halb dem berg Albis4 mit lüt mit gerichten mitt | zwingen mitt bannen mitt sturen mitt vogtkorn mitt allen gelassen vnd vällen, so darzu gehört, nutzit vssgenomen, von den [ fromen vesten her Rüdolff von Hall- wyl3, herr Grimmen von Grüenberg6 baidb) ritter vnd von andern, die darzü gehaft wauren, vmb zwai tusend guldin guter vnd gäber an gold vnd an gewiht recht vnd redlich verpfendt vnd inen die vssgericht hand, von dem gelt die obgenanten von Zürich zwai hundert pfund Züricher stäbler pfening si järlich vff die vasnacht geben süllen denne, so darzu gehaft sind, vnd ouch alle die wyle, so vrow Kat herina von Wolffurt7 Märken von Schellenbergs8 elichiv husfrow in lib ist, dannenthin nach ir tod mügend die selben von Zürich die vorgeschriben zwai hun­ dert phund ablösen vmb zwai tusend guldin, wenn si wellend, alz dis alles ir besigelten brief, die si darvmb inn hand, wol wysend, vff denc) vorge­ schriben sturen vnd nutzen han aber ich der vorgenant Hainrich von Schellenberg vier vnd zwaintzig pfund Züricher stäbler phening gehebt, die man mir ouch järlich vff die vasnacht richten vnd weren solt, alz mich die von her Hansen von Schellenberg ritters säligen, Han­ sen von Schellenberg mines brüders säligen sun9, von erbschaft wegen ankörnen vnd angeuallen sind vnd aber den jetzgenanten her Hansen von Schellenberg säligen von siner muter säligen angeual­ len ist, die her Götfrid Müllers10 von Zürich säligen tochter" waz, vnd sind aber si ankörnen von iro müter säligen, die von Hallwyl gebo­ ren gewesen ist, vnd ir zu dem obgenanten herr Gö 11 f rid ir elichen hus- wirt säligen ze hainstür geben wurden, sol man wissen, daz ich die ege- nanten vier vnd zwaintzig phund phening järlichs geltz den obgenanten von Zürich vmb zway hundert guldin vnd vmb viertzig guldin alles Rinischer guter guldin guter vnd gäberd) an gold vnd an gewiht recht vnd redlich ze kouffen geben hab vnd gib inen mit craft dis briefs, des sel­ ben geltz bin och ich von in gentzlich bezalt vnd gewert. Vnd hervmb hab ich mich gar vnd gentzlich entzigen vnd entzyh mich mit disem gegenwürtigen brief alles des rechten vordrung vnd ansprauch, so ich alder min erben vnd nachkomen nach den egenanten vier vnd zwaintzig pfund pfening järliches 
geltz vff den vorbenempten stüren vnd nützen mit aller zugehörd gen den obgenanten von Zürich oder ir statt vnd nach­ komen immer gewinnen oder gehaben möchten mit gaistlichen oder mit. 68. 
iAlbis ZH. Bergkette zwischen Reppischtal tt. Ziirichsee. - 
5Rudolf III. v. Hallwil (Bez. Lenzburg AG). 1373-f1440. - ''Johann der Grimme III. v. Grünenberg (Gem. Melchnau, Amtsbez. Aarwangen BE). 1384-1429. - 
1 Katharina v. Wolfurt (Vorarlberg). - sMarquard IV. v. Schellenberg. - ''Johann III. u. Johann IV. v. Schellenberg. - 
10Gottfried II. Miltner, I342-~fl383. - "Verena Midner.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.