Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
6
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000074687/100/
- 88 - herren zu Tettnang3 vnd sinen erben | zway tusent alter Rinischer guldin guter an gold vnd vollschwarer an rechtem gewicht von vnser lie­ ben tochter fro Künigund4 sins wybs hainstur wegen vnd nun hundert phund guter gäber vnd genämer haller von des edeln wolgeborn herren graue Hainrichs von Montfort herren zu Tettnang5 seliger gedächtnüss sins vatters wegen, die der selb sin vatter für vns geben vnd bezalt hat, als er darumb von vnsern wegen hafft vnd phlichtig was, vnd vmb die obgeschribnen schuld alle guldin vnd haller haben wir dem sel­ ben vnserm sun graue Wilhelmen vnd sinen erben mit gutem willen vnd mit wolbedächtem sinne vnd mute zu den tagen, do wir es mit recht wol getun mochtent, zu ainem rechten redlichen phand yngesetzt vnd verset­ zen inen och in krafft vnd in macht dis briefs für vns vnd vnser erben vnser aigen zwo vestinan vnd burgstal die Alten vnd die Nüwen Schellen­ berg6 vnd was darzü gehört vnd och alles vnser land vnd alle vnser lüt vnd guter mit enander an dem Eschinerberg7, was wir da haben an berg vnd in tal, ouch mit nammen vnser phandtschafft an der hüb von vnser herrschafft von Osterrich, wä die alle gelegen oder gesessen ald wie sy gestalt oder genamt sind, alles sampt mit grund mit grät mit wunn mit wayd mit holtz mit veld mit akern mit wisan mit wingarten mit bömgar- ten mit rietmedern mit egerden mit bünten mit studach mit gerüt mit stök mit stainn mit öwan mit wygern mit wasser mit wazzerfluss mit gerichten mit zwingen mit bannen mit stüren mit zinsen mit vällen mit gelassen mit wiltpann mit vischentz mit vederspil mit aller gewaltsami vnd aigenschafft mit allen rechten nützen früchten guten gewonhaiten ehafftinen vnd zügehörden benemten vnd vnbenemten nützit vberal des vnsern da vsge- nomen noch vss gelassen weder lützel noch vil ciain noch gross, was wir da yendert haben vnd zu den obgenamten vestinen lüten vnd gutem gehört vnd gehören sol oder mag von recht ald von gewonhait, also das er vnd sin erben die egenamten vestinen lüt vnd gut am Eschinerberg mit aller zugehörd, als vorgeschriben stät, nu hinnenhin in satzs rechten inn­ haben besetzen entsetzen nutzen vnd niessen sollen, als satzs recht ist, als lang vntz das wir oder vnser erben die wider von inen erlösent vmb die obgenamten summ zway tusent Rini scher guldin vnd nün hundert phund haller, der selben losung sy vns och allzit statt tun sollen, wenn wir die an sy eruorderent, mit den selben zwain tusent guldinen vnd nün hun­ dert phund hallern äne widerred vnd verziehen vngeuarlichen, doch mit 119. 
:'Wilhelm V. v. Montfort-Tettnang (BW), 1374-fl439. - 
4Kunigunde v. Werdenberg- Heiligenberg, 1408-1438. - 
5Heinrich IV. v. Montfort-Tettnang, 1348-~fl408. - 
6Die Bur­ gen Alt- und Nettschellenberg, Gem. Schellenberg. - 
1 Eschnerberg, Gem. Eschen/Schel­ lenberg.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.