ohnbe- 
völkerung 
Liechten- 
steins: 
10550. 
Erste Parteiversammlung der 
Vaterländischen Union im 
«Adler» Vaduz unter der Leitung 
des ehemaligen Volkspartei- 
Abgeordneten Basil Vogt aus 
Balzers. Der erste Programm- 
punkt verpflichtet die Partei 
zur «Wahrung der Volksrechte 
und der staatsbürgerlichen 
Grundrechte, insbesondere der 
Pressefreiheit». Sie verlangte 
die Wiedereröffnung der 
Gesandtschaft in Bern (5.1.). 
Als Zeitung der neuen politischen 
Kraft erscheint das «Liechten- 
steiner Vaterland», das heute die 
auflagenstárkste Tageszeitung 
Liechtensteins ist. Chef- 
redaktoren sind: Carl v. Vogel- 
sang (1936), Dr. Alois Vogt 
(1937), Josef Büchel (1938, 
1941-1943), Rupert Quaderer 
(1938-1940), L. Seeger (1940), 
Prof. Gustav Schádler und 
Dr. Otto Schédler (1943-1944), 
Gerold Schádler (1945 — 1947), 
Dr. Erich Seeger (1948 —1952), 
Dr. Ivo Beck (1952 —1958), Dr. 
Walter Oehry (1958 —1962), 
Hubert Marxer (1962-1970), 
Hubert Hoch (1970-1995) und 
seither Günther Fritz. 
  
  
Liechtensteinischer Regierungschef 1922 — 1928 
Prof. Gustav Schädler (1863— 1961) 
| Liechtenste 
iner Vaterland 
  
  
Erste Ausgabe des «Liechten- 
SCE CIC El 
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.