Wie immer sind an der Schaffung eines Buches viele Personen beteiligt, denen 
ein herzliches Dankeschön gebührt. Dazu gehört in erster Linie Dr. Rupert Qua- 
derer, der die Transkriptionen der Schlossabmachungen besorgte, die grundle- 
genden Studien beisteuerte und bei der Kollationierung der Quellentexte mithalf. 
Ohne ihn hätte das Buch nicht entstehen können. Das gilt auch für Dr. Mario 
Schädler, der sein Privatarchiv bereitwillig für die Forschung öffnete und diese in 
grosszügiger Weise und in gastfreundlicher Gesinnung unterstützte. Zu danken 
ist auch lic. phil. Roland Hilti für die Bereitschaft, das einführende Kapitel zu 
verfassen. 
Ebenfalls danke ich Reinhard Walser sowie Heinz Beck, Sandra Caminada und 
Heidi Vetsch von der Reinhold Ospelt AG (Vaduz) für die grafische und satztech- 
nische Betreuung, dem Landesarchiv (besonders Marianne Kaufmann) und dem 
Landesmuseum (besonders Paul Frick) für die Mithilfe bei der Beschaffung und 
Bereitstellung der Illustrationen. Zu danken ist auch lic. phil. Alice Aerne und Dr. 
Eduard Mäder für die Prüfung schwieriger stenographischer Stellen in Dokumen- 
ten der Schlossabmachungen, sowie Henning von Vogelsang und Herbert Hilbe 
für die Mithilfe beim Korrekturlesen. Schliesslich gebührt der Vaterländischen 
Union und ihrem Präsidium Dank für die Ermöglichung dieser Publikation, die 
sie zum Anlass «75 Jahre Verfassung des Fürstentums Liechtenstein» heraus- 
gibt. Damit verbunden ist auch das Gedenken an den vor 60 Jahren allzufrüh 
verstorbenen Dr. Wilhelm Beck, ohne dessen Tatkraft und ohne dessen Mitkämp- 
fer, in erster Linie Prof. Gustav Schädler und Anton Walser, die damaligen politi- 
schen Leistungen nicht vollbracht worden wären. 
Arthur Brunhart 
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.