Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
5
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000072629/839/
- 832 - 638. 1410 Juli 27. Ritter Marquard von Schellenberg1 («marquart von Schellenberg ritter») erklärt, dass er seiner lieben Ehefrau, Margrethen von Ellerbach2 selig eine ewige Jahrzeit gestiftet hat und dafür einen Malter Haber Wangener3 Mass aus dem Gut zu Mäntzlins4, das jetzt Hans Walther baut und fünf Schilling Pfennig Konstanzer Münze stiftet, an jeden Kirchherrn oder Geistlichen, der die Kirche Zell im Amt5 versieht. Dafür soll der Jahrtag an St. Urbanstag begangen werden, mit fünf Priestern, einer Vigilie, Seelmesse und vier gelesenen Messen. Jeder Geistliche soll einen Schilling und einen guten Imbiss bekommen, die Kirche zu Zell5 erhält einen Schilling für das Licht. Wird die Jahrzeit nicht gehalten, dann fällt der Zins an das Gotteshaus Zell im Amt5. Es siegelt Marquard von Schellenberg' und auf seine Bitte sein «lieber vetter Märk von Schellenberg6 («minem lieben vettern Märken von Schellenberg») und sein lieber Schwestermann («lieben Swesterman») Heinrich der Vogt von Leupolz7- Original im Fürstlich Waldburg-Wolfeggschen Gesamtarchiv in Wolfegg n.27. - Pergament 22,2 cm lang x 31,4, Plica 3,0 cm. - Einfache Initiale über elf Zeilen. -Auf der Plica «495» (Blei, modern). - Oben: «Nro495» (rot, 19.Jahrh.). Siegel fehlen; ein Stück Pergamentstreifen, der von einer Urkunde geschnitten ist (mit 1 Wort) im ersten Querein- schnitt, im zweiten fehlt der Pergamentsireifen, im dritten ein Stück Streifen, der von einer Urkunde geschnitten ist (mit 2 Wörtern). Rückseite: «1410» (17. Jahrh.); «Stifftung einess iahrtags mit 5 priester zu halten Von Marquard Von Schellenberg vnd Margretha Von Ellerbach Seine haussfrau in der pfarrkirchen Kisleg anno 
1410» (18. Jahrh.); «Der 1. malter haber und 5 Schilling Pfennig Zinss uss dem guet zum Menzlinss auf St.Vrbans- tag soll der Jahrtag gehalten 
werden» (18. Jahrh.); «N. 
1.» (Blei, 19. Jahrh.); «Wo Ki 27» (Blei, modern). Regest: Büchel, Regesten der Herren von Schellenberg, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1903, n.385, S. 126 (nach Regest in Donaueschingen). 1 Marquard IV. von Schellenberg-Kisslegg. 2 Ellerbach, LK Dillingen B. 3 Wangen BW. 4 Menzlings, Kisslegg. 5 Zell im Amt = Kisslegg nnö. von Wangen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.