Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
5
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000072629/829/
- 822 - 3 Triesen, F. Liechtenstein. 4 Underwegen, Dienstmannenfamilie von Burg in Pagig, im Schanfigg GR. 5 Deutlicher Hinweis auf die mächtige Ausdehnung des Weinbaues durch Rodung. 629. 1408 Juni 8. Ritter Konrad von Schellenberg1 meldet Albert, Bischof von Kon- stanz2, dass er für das Seelenheil seiner Vorfahren und Nachkommen mit Zustimmung Abt Johanns und des Konventes zu St. Märgen im Schwarzwald3, dem die Kirche in Hüfingen4 inkorporiert ist, in dieser Kirche einen Altar gestiftet habe, zu Ehren der seligen Jungfrau Maria, der hl. Barbara, Margare- tha, des Märtyrers Christoforus und des Bekenners Leonhard, doch ohne Präjudiz für diese Kirche. Er habe ihn mit 14 Malter Spelz und 10 Malter Haber Neudinger5 Mass ausgestattet, aus dem Laienzehent im Hüfinger6 Bann, genannt der Herrenzehent, doch mit der Bedingung, dass der Altar ein ewiges Kirchenlehen bleibe und das Patronatsrecht jenem gehöre, der dann die Herr- schaft über Hüfingen4 besitze, und dass der Patronatsinhaber den Altar, wenn unbesetzt, rechtzeitig wieder besetze. Er bittet den Bischof, diese Stiftung zu bestätigen. Original im Fürstlich Fürstenbergischen Archiv Donaueschingen, derzeit nicht greifbar. - Pergament, vom Siegel des Ausstellers und des Konvents von St. Märgen sind Bruchstücke erhalten, ein drittes, in der Urkunde selbst nicht erwähntes ist abgefallen, erhalten das des Abtes. Regest: Fürstenbergisches Urkundenbuch Bd. 6 n. 26,9 S. 52 (lateinisch). 1 Konrad von Schellenberg-Hüfingen, Benzen Sohn. 2 Bischof Albrecht (Blarer) von Konstanz. 3 St. Mär gen im Schwarzwald. 4 Hüfingen s. von Donaueschingen BW. 5 Neudingen, Stadt Donaueschingen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.