Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
5
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000072629/795/
— 789 — in seine Hand gebracht nach Lehensrecht. Es siegeln Konrad Stosser Landrichter auf Leutkircher Heide mit dem Landgerichtssiegel und Konrad Rimpach. Original im Stadtarchiv Leutkirch Fasc. 425 b. - Pergament 16,6 cm lang x 27,0, keine Plica. - Initiale über sechs Zeilen. - Siegel: 1. (Landgericht) an Pergamentstreifen, in aufgerissenem Stoffsäcklein eingepackt, rund, 3,5 cm, gelb, in mit Blütenzweigen geschmückten Siegelfeld Spitzovalschild oval umrandet, geschacht? darüber Adler, Umschrift: IVDIC . PV1NCIA VF . . hAID . 2. (Rimpach) in aufgerissenem Stoffsäcklein, rund, 3,2 cm, gelb, Spitzovalschild mit Lilie, Umschrift: RIPACH . MINI- STRI CIVI - Rückseite: «irrarhof hagelbach» (15. Jahrh.); «Hegkhelbach . ij . malter haber. 2 Pfund haller Ewigs auflf Martini auss dess Wagners guett, so dess Irrers geweset, soll man das korn am Thennen empfahen, vnd sie hernach herein fueren vnd anthworten, In welches hauss man will, hat haintz Wagner von Sonthofen zu hegkhelbach gesessen Contzen Weiher zu Leutkirch zu kaufFen geben VfFMontag vor Allerhailgentag Anno 1397» (16. Jahrh.). 1 Sonthofen Allgäu B. 2 Heggelbach in Herlazhofen Stadt Leutkirch. 3 Leutkirch BW. 4 Heinrich III. von Schellenberg- Ummendorf-Hohe mann, Heinrichs II. von Schellenberg-Eschnerberg Sohn. 598. Feldkirch 1397 November 2. Goswin Bäsiger, Vogt zu Sargans und Heinrich Stöckli Bürger zu Feldkirch erklären, dass Bischof Hartmann von Chur («Byschoff Hartman») und Graf Rudolf von Werdenberg sich an sie als Schiedsrichter zum Ausgleich von Streitigkeiten wegen des Hofes zu Sevelen gewandt haben, mit dem Gelöbnis, den Schiedsspruch zu halten. Nach Rat weiser Leute entschieden sie folgendes. Bischof Hartmann soll für sich, seine Nachfah- ren und das Gotteshaus Chur dem Graf Rudolf den genannten Hof zu Sevelen mit Eigentumsrecht, Kirchensatz, Leuten und Gütern, Gerichten «Twing und Benn» überlassen und mit dem Kapitel zu Chur das ausfertigen als Eigentum, so wie er und seine Vorfahren diesen Hof als Pfand bis jetzt innegehabt haben,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.