Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
5
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000072629/792/
— 786 — sich, dass der Bruder Burkard1 nach Volljährigkeil oder irgend ein Erbe gleiche Bedingungen erfüllen sollen. Es siegeln Konrad1 von Schellen- berg und die Bürger von Hüfingen1 unter dessen Siegel, da sie kein Siegel besitzen. Original im Stadtarchiv Vdlingen Ga 11 n. 224. - Pergament 24.6 cm lang x 39,7, Plica 2 cm. - Dicker Grossbuchstabe. - Es hängt an Pergamentstreifen ein Siegel, am oberen Ende beschädigt, rund, 2,6 cm, grauschwarz, Spitzovalschild mit zwei Querbal- ken (Schildhaupt und Mitte). Umschrift: CVNRADI D . SCHELLEN - Rückseite: «P.Z» (18. Jahrh.); «1395 a G 11» (rot, 19. Jahrh.); «G» (rot, 19. Jahrh.); «Hüfingen» (Blei, 19. Jahrh.); «N 407 a» (19. Jahrh.); Stempel des Stadtarchivs Villingen (19. Jahrh.). Regest: Fürstenbergisches Urkundenbuch Bd. 6 n. 26 S. 50. 1 Hüfingen s. von Donaueschingen BVV. 2 Konrad und Burkard von Schellenberg, Söhne Bertholds 3 (Benzen) von Schellenberg-Kisslegg, Gründers der Herrschaft Hüfingen. 4 Leopold IV. von Österreich, f 1411. 594. 1395 Juli 22. Anna von Ewatingen1, Witwe Heinrichs von Blumberg1 behauptet vor Gericht zu Mundelfingen1 als elterliches Erbe zwei Höfe zu Mundelfingen gegen Ansprüche Henni Lermündlys von Freiburg* auf Grund von Aussagen der Lehenleute dieser Höfe. Es siegelt Merkli Kitzin Vogt der J unker Konrad und Burkard6 von S c he l le n b e r g -Hüfingen, Gebrüder («Cunratten vnd Burkartten von Schellenberg»). Original Fürstlich Fürstenbergischen Archiv Donaueschingen, derzeit nicht zugänglich. Regest: Fürstenbergisches Urkundenbuch Bd. 6 n. 79 S. 137. 1 Ewattingen bei Bonndorf Kr. Hochschwarzwald B W. 2 Blumberg s. von Hüfingen B W. 3 Mundelfingen Kr. Donaueschingen BW. 4 Freiburg i.B. BW. 5 Konrad von Schellenberg-Hüfingen, Benzen Sohn. 6 Burkard von Schellenberg-Hüfingen, sein Bruder.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.