Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
5
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000072629/780/
— 774 — Umschrift: PGR - 2. (Laufenberg) rund, 3,1 cm, hellgelb, im kränz geschmückten Siegelfeld Spitzovalschild mit drei Blättern, Umschrift zerschmolzen: ERG M1LITIS - 3. (Swartz) Siegelfläche vom Siegel losgelöst am Pergamentstreifen, rund, 3,2 cm dunkelgelb, Spitzovalschild nach re. schiefgestellt mit Gans? zwischen Bäumen?, darüber Helm und übergrosse Helmzier bis ins Schriftband, undeutlich Gans oder Schwanenhals, Umschrift: CHVONRADI SWARZ - Rückseite: «Entschidung vnd spruchbrief vor langen Jahr den Grafen von Gersters wegen die herren geschafft zu feindthätlichkeiten; Anno 1392» (17. Jahrh.); «xl», «No 7» (17. Jahrh.); «No 2» (18. Jahrh.); alter Stempel des Stadtarchivs Konstanz (19. Jahrh.); «6487a» (Tinte, modern); «1392 Juli 18» (Blei, modern). 1 Waldburg osö. von Ravensburg B W. 2 Albrecht von Werdenberg-Heiligenberg d. Jüngere, f um 1417. 3 Überlingen am Bodensee B W. 4 Ra vensb urg BW. 5 Lindau i. Bodensee B. 6 Wangen B W. 7 Otlingen bei Nördlingen B. 8 Laubenberg bei Grünenbach LK Lindau B. 9 Königsegg in Guggenhausen nö. von Ravensburg. 10 Weiler im Allgäu LK Lindau B. 11 Waldsee BW. 12 Stadion ssw. von Ehingen B W. 13 Graf Hartmann von Werdenberg-Sargans- Vaduz Bischof zu Chur f 1416. Der Überfall geschah nach Tränkli, dem Feldkircher Chronisten am 10. November 1390. Die sichtliche Stellungnahme des Bodenseebundes für Hartmann wurde nicht offen zugegeben, da die Feindschaft Habsburgs zu fürchten war. 14 Ravensburg BW. 15 Rorschach am Bodensee Kt. St. Gallen. 16 Weingarten bei Ravensburg B W. 588. Waldsee,11392 A ugust 17. Johann Truchsess zu Waldburg,1 Obmann des Schiedsgerichtes zwischen Graf Albrecht von Werdenberg-Heiligenberg dem Jüngeren3 und den Bürger- meistern, Räten und Bürgern der Städte Konstanz, Überlingen und St.Gallen verkündet, dass Graf Albrecht1 gegen diese geklagt habe, weil sie damals, «als er Graf H artmann,4 Bischof von Chur, seinen offenen Feind fing («do er Graue hartmann4 Bischoffen ze Chur sinen offenn vigend vieng»), in sein
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.