Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
5
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000072629/749/
— 743 — auf Bitten der Frau Marquard von Schellenberg1 und Symon der Altammann, Bürger zu Leutkirch.1 Original im Fürst/ich Waldburg-Wolfeggschen Gesamlarchiv Wolfegg n. 8. - Pergament 18,6 cm lang x 22,0 keine Plica. - Riss im obersten Teil der Urkunde, 8 Zeilenhöhen lang. - Einfache Initiale über sechs Zeilen. - Siegel und Streifen fehlen, je drei Einschnitte zweier Siegel leer. - Rückseite: «kaufbrief vmb Ein guet zue Remperzhouen per 10 Pfund Pfennig» (ältere Eintragung überschrieben) (18. Jahrh.); «Numerus 1831» (rot, 19. Jahrh); «Zum bericht der antiquitäten Anno 1305» (19. Jahrh.); «Wo Ki 8» (Blei, modern). 1 Leutkirch BW. 2 Rempertshofen in Wiggenreule n. von Wangen BW. 3 Marquard III. von Schellenberg, Tölzers II. Sohn. 4 Tölzer II. von Schellenberg-Kisslegg, Tölzers I. Sohn, 1353 «selig». 561. 1365 Mai 31. o Ritter Ulrich von Schellenberg1 («Virich von Schellen- berg rItter») erklärt, dass sich Anne, Berchtold Schevolds seligen Witwe, Bürgerin zu Ulm mit ihm gütlich vereinbart hat wegen aller Schulden und Streitigkeiten ihres Mannes, wegen Übernehmens und Überniessens, die sieh mit zwanzig Pfund Heller beglichen hat. Es siegelt Ulrich von Schellen- berg' und auf seine Bitte sein Vetter Georg von Schellenberg1 («Gerie von Schellenberg min vetter») sowie der Priester Onofri Stainbach. Original im Stadtarchiv Ulm Ve 26. - Pergament 12,7 cm langx 27,6, Plica 2,0 cm. - Einfache Initiale über die ganze Urkunde. - Es hängen drei Siegel: I. (Ulrich von Schellenberg) rund, 3,8 cm, dunkelgelb, am Rand beschädigt, Spilzovalschdd mit zwei erhabenen Querbalken, die mit Rosetten verziert sind. Umschrift + S VLRICI . DE. SCHELLEBG. MILITIS - 2. (Georg von Schellenberg) rund, 3,1 cm, hellgelb, Spitzovalschild mit zwei Querbalken (Milte und Spitze), Umschrift: + S : GEORII . D': SCHELLEBER - 3. (Steinbach) rund. 3,4 cm, hellgelb, Spitzovalschild mit Bach re. nach Ii. belegt mit drei Inseln. Umschrift: +. LV ONOFRI. . DOT A . ACH - Rückseite leer. Erwähnt: Büchel, Geschichte der Herren von Schellenberg, JBL 1907, S. 82. 1 Ulrich von Schellenberg- Wasserburg, Marquards II. Sohn. 2 Georg von Schellenberg, sein Vetter, Swiggers II. Sohn.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.