Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
5
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000072629/628/
— 622 — Schnitte gezogen sind: 1. (Wilhelm von Enne) rund, 3,2 cm, rötlichbraun, stark abgewetzt, Spitzovalschild mit undeutlichem Löwen, Umschrift: + S WILhELMI. N .. DE . END 
- 2. (Heinrich von Werdenberg- Vaduz) in dunkelbraungrauer Wachs- pfanne deren re. Hälfte samt Teil des Randes nahezu ganz weggebrochen ist, rund, 3,4 cm, schwarzgrau, nach Ii. schiefgestellter Spitzovalschild mit Montforterfahne an drei Ringen, darüber nach Ii. gewendeter Helm mit nach oben aufgesträubten Helmdecken, darüber Mitra mit Zipfeln bis ins Schriftband, Umschrift: + S . COITS . HARICI D'WDEBG ET SANGAS 
- 3. '(Rudolf von Montfort) in dunkelbrauner Wachspfanne, deren Ii. Hälfte samt der Hälfte des Siegels weggebrochen ist, rund, 2,9 cm, schwarzgrau, in mit Rauten und Rosetten bedecktem Siegelfeld nach re. schiefgestellter Spitzoval- schild mit Montforterfahne an drei Ringen, darüber Helm, Mitra mit Zipfeln bis ins Schriftband. Umschrift: S' COMIT DE . MÖTEFORTI 
- Rückseite: «Ain Gemächt vmb .... vnd vmb 
aigen» (15. Jahrh.); hiezu Bemerkung: «hainrichen von werdenberg von Sangans 
..» (verwischt, 16. Jahrh.); «Vber gaab vnd Gemachtssbrieff Graff heinrich von werdenberg vnd Sangas, Vermacht vnd Vbergibt Vor Gericht zue Veldtkhirch (so domals Montfortisch) seinem Vettern Graff Hannsen von Werdenberg vnd Sangans die Vesste vnd Grafschafft Vadutz mit Land, mit Leuth, vnd mit aller Zügehördt Vnd die Veste Nitziders (dass ist Sonnenberg) mit Landt vnd Leuth vnd mit aller Zügehördt etc. vnd weil aber obgemellter Graf hainrich von Werdenberg vormalss all sein Guet seinem Öhaim Graff Rudolffen von Montfortt hern zü Veldtkhirch Verschafft, So hat Er Graff Rüdolff auff sein Graff Heinrichs Pitt sich dessen vor bemelltem Gericht zü Veldtkhierch libere resigniert, Doch mit der condition dass solches Guet Ime Graff Rudolffen nach sein Graff heinrichs absterben wirdet werden Vnd volgen Vnd allssdann Erst nach sein Graff Ruedolffs von Montfort ableyben obberüerte Vestinen Grafff Vnnd Herrschaften mit aller Zugehördt mergedachtem Graff Hannsen von Werdenberg Zuestellen sollen Anno 1379 No. 
248» (späteres 16. Jahrh.); «Werdenberg» (18. Jahrh.); «167» (rot, 19. Jahrh.). Druck: Tschudi, Chronicon I S. 498; Wartmann, Rätische Urkunden n. 80, Quellen zur Schweizer Geschichte Bd. 10 S. 153. Regest: Krüger, Grafen von Werdenberg n. 442. 1 Feldkirch, Vo. 2 Wilhelm von Ende (Enne) Freiherr, aus Egna, Südtirol. 3 Grimmenstein bei St. Margrethen, Kt. St. Gallen. 4 Rudolf von Montfort-Feldkirch f 1390. 5 Heinrich von Werdenberg-Sargans- Vaduz f 1397. 6 Vaduz, F. Liechtenstein. 7 Nüziders = seit Bischof Hartmann Burg Sonnenberg, Walgau, Vo. 8 Walgau, zwischen Feldkirch und Bludenz. 9 Hartmann III. von Werdenberg-Sargans, erster Graf von Vaduz. 10 Johann von Werdenberg-Sargans f 1400. 11 Also auch Burg Vaduz.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.