Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
5
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000072629/55/
— 56 — Original im Hauptstaatsarchiv München Klosterurkunden Kaisheim n. 403. — Pergament 18 cm lang X 27,8, Plica 2,3 cm. — Siegel Graf Rudolfs von Werdenberg-Sargans hängt an Pergamentstreifen, rund, 4,8 cm, ziegelgelb, nach re. schief gestellter Spitzschild mit Montf orterf ahne, darüber Helm mit Bischofs- mütze. Umschrift: S RVDOLFI COMITIS . DE . WERDENBERC 
— Rückseite: «Abrenunciatio domini Rüdolfi de Werdenberch de omni iure in possessionibus omnibus in villa Rammungen, Lindinawe, Lerchenbühel et 
Ellingen» (14. Jahrh.); «ad loculum diversorum 
comitum» (14. Jahrh.). «L 
A° O/1307 No. 
4» und «63» (17. Jahrh.); «Ulm 
V/2» (Blei, modern); «403» (blau). Druck : Perret, Urkundenbuch d. südl. Teile d. Kt. St. Gallen Bd. II (1972) n. 1003 S. 172-173. Regest: Lang-Freyberg, Regesta sive Rerum Boicarum autographa Bd. 5 S. 115; Vanotti, Geschichte d. Grafen v. Montfort und v. Werdenberg S. 362; Krüger, Grafen von Werdenberg n. 146, n. 1082. 1 Rudolf II. von Werdenberg-Sargans f nach 1322. 2 Heinrich von Werdenberg-Albeck (Kr. Ulm) f nach 1334. 3 Rudolf III. von Werdenberg-Sargans f etwa 1326. 4 Rammingen Kr. Ulm. 5 Lindenau, Kr. Ulm. 6 Lerchenbühel bei Langenau, LK Günzburg B (s. Ulmisches Urkunden- buch Bd. 2 n. 555 S. 509). 7 Wertingen, Schwaben B. 8 Ahlingen, LK Wertingen. 9 Langenau, LK Günzburg, bei Langenau, der Stadt Rudolfs v. Sargans. 10 Kaisheim, LK Donauwörth B. 11 Markgraf Heinrich IL von Burgau f 1293. 12 Markgraf Heinrich III. von Burgau f 130111302. 13 Albrecht, König f 1308. 47. Schloss Tirol,1 1308 Januar 2. In der Abrechnung des Herrn H. Hirsperch, Richters in Landeck2 für die Grafen von Tirol3 über die letzten drei Jahre erscheint als Aus- gabenposten: «Item dedit pro solucione Equorum acceptorum homini- bus Comitis de Sana Gasa.4 Marcas. xi. lib. iiij.» (— «Desgleichen gab er den Leuten des Grafen von S a r g a n s für die Auslösung der erhaltenen Pferde 11 Mark 4 Pfund»).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.