Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
5
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000072629/46/
— 47 — 1 St. Zenoberg, Schloss in Meran, Südtirol. 2 Bozen, Südtirol. 3 Ludwig, Otto, Heinrich, Herzöge von Kärnten. 4 Ulrich von Schellenberg, königlicher Landvogt und Statthalter in Ober- schwaben. Über ihn Büchel, Geschichte der Herren von Schellenberg, Jahrbuch d. Hist. V. /. d. F. Liechtenstein 1907 S. 28 ff. (ohne Benützung des obigen Eintrages). 5 Herzog Heinrich, Graf von Tirol, König von Böhmen 1306 —1310. 6 Herzog Otto, Graf von Tirol f 1310. 39. 1303 Juni 20? In der Abrechnung des Burggrafen B(erchtold) auf Tirol1 für die Grafen von Tirol2 über die Zeit seit dem 8. September 1302 erscheint folgender Ausgabenposten: «Item domino vlrico de Schellen- berch3 pro expensis, duabus viribus in Merano4 lib. xix. sol.v.» (= «Desgleichen dem Herrn Ulrich von Schellenberg für Ausgaben zu zwei Malen in Meran 19 Pfund (Berner) 5 Schilling»). Eintrag im Hauptstaatsarchiv München im Rechnungsbuch Tirol n. 10 fol. 60 a. — Papierblatt 26,8 cm lang X 20,7, innerer Rand 1,5 cm, äusserer 1,0 — 2,0 cm frei. — Uber dieses Rechnungsbuch von 1299 bis 1304 s. n. 30. Eintrag im Hauptstaatsarchiv München im Rechnungsbuch Tirol n. 3 fol. 116b. — Papierblatt 25,7 cm lang X 16,8, links freier Rand 2,6, rechts innen 1 cm. Rechnungsnummer «XXV»; siebenmal Prüfungszeichen c. — Text: «Item illi de Schellenberch pro expensis in Merano lib. xix. sol.v.» a «xi. Exeunte Junio». 1 Schloss Tirol bei Meran. 2 Ludwig, Otto, Heinrich, Herzöge von Kärnten. 3 Ulrich von Schellenberg, königlicher Landvogt. Über ihn Büchel, Ge- schichte der Herren von Schellenberg, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein (ohne Benützung des obigen Eintrages). 4 Meran, die alte Hauptstadt Tirols.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.