Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
5
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000072629/449/
— 445 — 6 Marquard von Schellenberg, königlicher Landvogt in Oberschwaben. 7 Bodman am Bodensee. 8 Muris, werdenbergischer Dienstmann, wie die Schellenberger aus Rätien ausgewandert (Murris, Gde. Wartau, Kt. St. Gallen). 357. 1296 November 13. Der Dekan Rudolf und das Domkapitel zu Konstanz überlassen mit Zustimmung des Bischofs Heinrich1 dem Kloster Salem2 den Wein- zehent zu Markdorf, den Graf Hugo von Werdenberg4 und die Brüder Ulrich5 und Marquard6 von Schelle nb e r g (« Ü 1 r i - cus et Marquardus de Schell e n b e r g 
»j als Zinsgut des Kapitels besassen und dessen anderer Teil fetzt Konrad von Markdorf besitzt, den Hugo und die von Schellenberg zu ihrem Teil dem Albert von Klingenberg1 um 100 Mark Silbers verkauften und der nun auf Bitten Alberts an Salem übergeht. Die Zehentquart soll dem Dom- kapitel bleiben, ebenso ein ewiger Zins von einem halben Pfund Wachs als Zeichen des Obereigentums («Signum dominii 
directi»]. Wird der Zehent von Salem verkauft, hat das Domkapitel ein Zugrecht. Original im Generallandesarchiv Karlsruhe Abteilung 4 Salem Kon- volut 210 Zehntrecht. — Pergament 19,2 cm lang X 42,1, Plica 2,0 cm. — Keine Initiale. - Auf der Plica: «1296 Nov. 
13» (19. Jahrh.); Siegel: 1. (Bischof Hein- rich) zweispitzig, 7,0 cm lang X 4,7, weiss-graugelb, thronender Bischof. Um- schrift: + S.HAIR..I 
GRA.EPI.EC.LIE.CONSTANCIENSIS.- 2. (Domkapitel) zweispitzig, Spitzen abgefallen, etwa 7,0 cm lang X 4,9, weissgraugelb, Mutter Gottes mit Kind. Umschrift: +S CA. MARIA. CONSTANTIENSIS . ECCLESIE MATRONA 
— 3. (Albert von Klingenberg) rund, 4,4 cm, weissgraugelb, Siegel- feld mit Gittermuster, Spitzovalschild mit Balken (Schildhaupt) schraffiert, Ro- setten. Umschrift: + S' ALBERTI. MILITIS . DE . CLINGENBERC 
- Rückseite: «Super decima vini in Marhtorf quae nobis vendidit Strenuus vir albertus de . klingenberg 
Miles» (14. Jahrh.); «.l.p. 
CCLXXXXIII» (15. Jahrh.); «1296» (16. Jahrh.); aufgeklebter Zettel, bedruckt: «Eigenthum der Grossherzoglich Mark- gräflich Badischen 
Bodenseefideicommisse» mit Eintrag: «4/210 Spec. Markdorf 1296 Nov. 13 
Konstanz» (19. Jahrh.).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.