Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
5
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000072629/403/
— 400 — 332. 1414 April 14. «Egli von schellenberg1 ritter gesessen zem syfridsperg»2 und Heinrich Truchsess Ritter, gesessen zu Diessenhofen erklären, dass sie im Namen und anstatt «des vesten hainrichs selgen von schellenberg3 elidier kinde ä n n 1 i s und e 1 s 1 i n s 
» als deren Vögte und Träger dem Paulus Ringgen, Bürger zu Leutkirch die Ach- mühle unterm Rotan* gelegen sowie die Fischerei von der Ostrach bis in den Mandelbach halb, was nach Hohentann5 gehört hat, Lehen vom Kloster zu Kempten für 100 Pfund Haller verkauft. Das Lehen ist von ihnen aufgegeben und der Abt des Klosters, Friedrich von Laubenberg6 bestätigt seine neue Verleihung als Frauen- und Mannlehen. Original im Hauptstaatsarchiv Stuttgart B 519 Kloster Weingarten Amt Ausnang n. 
400. — Pergament 24,3 cm lang X 31,5, keine Plica. — Fisch als Initiale über 20 Zeilen am Kopf geschachter Schild. Siegel: 1. (Abt Friedrich) oval, Rand fehlt beiderseits 5,5 cm lang X mindestens 3,6, gelb, thronende Gestalt unter 
Baldachin. — 2. (Egli von Schellenberg) rund, 2,5 cm, gelbgrau, am Streifen beschädigt, teilweise zerdrückt, Ovalschild mit zwei Querbalken, Umschrift: EGELO. FI DESCHELLENBER - 3. (Heinrich Truchsess) kleiner Rest hängt an Pergamentstreifen. Rückseite: «Achmülly» (16. Jahrh.); «fischentz» (16. Jahrh.); «kouffbrieff vmb die Achmüli zum Roten — f. 21. Anno 1414» (17. Jahrh.); «No. 3 Aussnanger Ambt» (17. Jahrh.); «400» (blau, modern). Erwähnt: Büchel, Geschichte der Herren von Schellenberg, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1907 S. 69 (ohne Nennung Eglis von Schellenberg) nach Württembg. Vierteljahreshefte 1898 S. 351. 1 Eglolf IV. von Schellenberg-Seifriedsberg, Sohn Eglolfs III. 2 Seifriedsberg, Burg und Herrschaft, w. von Augsburg, um Ziemets- hausen, LK Krumbach, Schwaben B. 3 Heinrich VI. von Schellenberg-Hohentann-Wagegg. 4 Rotis bei Hofs, onö. von Leutkirch BW. 5 Hohentann, Gde. Muthmannshofen, LK Kempten B. 6 Laubenberg, Gde. Grünenbach, LK Lindau.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.