Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
5
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000072629/377/
— 374 — 2 Pfund Konstanzer Münze jährlichen Zinses, nämlich ein Pfund aus Hoppus Hof und ein Pfund aus Kuonen Hof dem Abt Ludwig und dem Konvent zu Weingarten zu einer Jahrzeit für Ulrich sei. von Königsegg, Anshalm von Königsegg, Ulrich von Königsegg den Alten und Katha- rina sei. von Wolfurt5 seine Tochter und Uotz sei. von Königsegg, den man nennt von Ebenwiler6 und zwar in der königseggischen Kapelle im Münster zu Weingarten. Die zwei Pfund sind mit 60 Pfund Haller ablösbar, doch sollen damit andere zwei Pfund oder mehr Zins von anderen Gütern erkauft werden. Original im Hauptstaatsarchiv Stuttgart B 515 Kloster Weingarten n. 870. - Pergament 20,7 cm lang X 32,1, Plica 3,1 cm. - Siegel: 1. (Johann Truchsess) an einem lose in der Plica hängenden Pergamentstreifen in gelber Wachspfanne kleinere Hälfte des runden, dunkelgrauen Siegels: Teil eines Schildes mit drei Löwen übereinander, Umschrift: PI. DE. WALPVR — 2. (Eber- hart v. Königsegg) Bruchstück, rund, etwa 3,5 cm, gelbgrau, Spitzovalschild gerautet, Umschrift: GSEG + — 3. (Liulolt v. Königsegg) fehlt an Pergament- streifen. — 4. (Marquard von Schellenberg) rund, gelbgrau, oben Schriftband abgefallen, Spitzovalschild mit zwei Querbalken (Schildhaupt und Mitte), Um- schrift: MAR. WARDI DE SCHEL - Rückseite: «11 lib d de ebenwiler census» (15. Jahrh.): «2 Pf. Pfennig Zinss von zweyen gietter Zu Ebenweyler Zu erhal- tung beder künseggischer Jartägen in der selbigen Capel inn Gotzhaus Wein- garten Actum 1391» (17. Jahrh.); «N: 1» (17. Jahrh.); «A,1.5.204» (18. Jahrh.); «ad fas. 19» (gestrichen, 18. Jahrh.); «1. Febr.» (18. Jahrh.); «Pfarr Altorff» gestrichen, 18. Jahrh.). Regest: Büchel, Regesten zur Geschichte der Herren von Schellenberg V, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1906 n. 802 (nach dem Repertorium von Weingarten im Hauptstaatsarchiv Stuttgart). Erwähnt: Büchel, Geschichte der Herren von Schellenberg II, Jahr- buch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1908 S. 18, 27. 1 Waldburg, osö. von Ravensburg BW. 2 Königsegg, Burg Gde. Guggenhausen, nw. von Ravensburg. 3 Märk von Schellenberg Rüchti = Marquard II. von Schellenberg-Kiss- legg, Sohn Marquards I. 4 Margaretha von Schellenberg, seine Schwester s. n. 304. 5 Wolfurt, Vorarlberg. 6 Ebenweiler, s. von Saulgau BW.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.