Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
5
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000072629/355/
289. 
1376 Eberhard, Abt in der Reichenau gestattet Rudolf von Blumberg,1 dass er «Anastasi am von Schellenberg2 Joannis f i 1 i a m » 
3 um 4050 Gulden Heimsteuer (Heiratsgut) auf das Dorf Donaueschingen anweisen dürfe. Regest im Hauptstaatsarchiv Stuttgart ] 1 48 g Oswald (f 1616) und Johann Jakob (f 1635) Gabelkover Adelsgenealogische Kollektaneen Bd. 4 fol. 1762 b. - Papierblatt 32,2 cm lang X 20,7, Ii. Rand 3,9 cm frei. - Hds. in neuerem Pappeinband in neuerem Leinenüberzug, in dem der ehemalige Per- gamentumschlag beigebunden ist, umfasst fol. 1315 —1812 über «noch lebende adelige Familien». Regest: Büchel, Regesten zur Geschichte der Herren von Schellenberg, V, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1906 S. 80 n. 856 (nach Gabel- kover). Erwähnt: Büchel, Geschichte der Herren von Schellenberg, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1907 S. 66. 1 Blumberg bei Donaueschingen BVV. 2 Anastasia von Schellenberg, fehlt in Büchels Stammtafel. 3 Johannes = Hans III. von Schellenberg, Heinrichs IV. Sohn, nach Büchel, Geschichte der Herren von Schellenberg, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1907 S. 66, also Enkel Heinrichs III. von Schellenberg-Ummendorf. 290. 1377 Oktober 10. «Bentz,1 Tölzer2 und Märk3 all 3 .Von Schellen- berg fratres Vnd Märck / von Schellenberg der 
alt»4 ver- einbaren sich mit «Tölzern von Schellenberg5 ihrem vet- tern / vnd 
söhn» und verleihen ihm gemeinsam die Pfarre zu Aindürnen.'
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.