Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
5
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000072629/338/
— 335 — Abschrift des 15. Jahrhunderts im Hauptstaatsarchiv Stuttgart bei- liegend. Regest: Büchel, Regesten zur Geschichte der Herren von Schellenberg V, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1906 S. 77 n. 848. Erwähnt: Büchel, Geschichte der Herren von Schellenberg, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1907 S. 74, 83. 1 Georg von Schellenberg, Sohn Swiggers II. 2 Ochsenhausen, osö. von Biberach BW. 3 Udelhild von Schellenberg, Gemahlin Swiggers II. 4 Ulrich II. von Schellenberg-Wasserburg, Marquards II. Sohn. 5 Emerkingen, sw. von Ehingen a. D. 6 Marquard III. von Schellenberg-Wasserburg, Marquards II. Sohn. 7 Burg Freiberg in Hürbel, onö. von Biberach. 8 Angelberg bei Türkheim, ö. von Mindelheim, Schwaben B. 9 Stadion, ssw. von Ehingen a. D. 10 Ellerbach LK Dillingen B. 11 Hochdorf, nnö. von Kirchheim, sw. von Göppingen BW. 12 Heinrich Hl. von Schellenberg-Ummendorf, Begründer der schellen- bergischen Herrschaften Lautrach, Hohentann und Wagegg. 13 Eglolf von Schellenberg, Ulrichs II. von Schellenberg-Wasserburg Sohn, Begründer der schellenbergischen Herrschaft Seifriedsberg. 14 Rot, ö. von Laupheim BW. 15 Baustetten, Stadt Laupheim. 16 Schönebürg, sö. von Laupheim. 17 Königsegg Burg in Gde. Guggenhausen nw. von Ravensburg. 18 Burkart von Schellenberg, Ulrichs II. von Schellenberg-Wasserburg Sohn. 278. Lindau, 1370 Januar 29. Klaus Morser1 von Nonnenhorn2' erklärt, dass er Ulrich dem Mor dem Jüngeren, Bürger zu Lindau seinen Hoff zu Arriswiler3 um sechs Pfund 15 Schilling Konstanzer Münze verkauft hat. Da er kein eigenes Siegel besitzt, wird auf seine Bitte die Urkunde von Märk von
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.