Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
5
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000072629/246/
— 245 — und den Gerichten, die gewöhnlich Bünne und Twing genannt werden für 304 Mark Silbers und einen Vierdung Konstanzer Gewicht und fünf Schilling Konstanzer Münze. Zeugen: Friedrich, Abt von Weingarten,.. Propst des Klosters Hofen,13 der sogenannte Manstok und H. von Ibach, Priester und Mönche zu Weingarten, Marquard von Schel- lenberg der Ältere,111 Marquard der Jüngere von Schellenberg15 sein Neffe ('«Marquardo. de Schel- lenberch seniore.marquardo juniore de Schellen- berch patruele 
suo»j, Johann von Bödmen,16 Rudolf von Ror- schach, Heinrich Schenk von Ittendorf 
11 Peringer von Landenberg19 alle Ritter, Albert Schenk, Rektor der Kirche in Bermatingen,19 Heinrich Schacher, Ulrich dessen Bruder,.... von Hohenfels,20 .. . der Sohn des Vogts von Friedingen21 Konrad genannt Humpis, Ammann zu Ravens- burg, Konrad genannt Wolfegger, Konrad genannt Trolle, Konrad ge- nannt Nadeler, Heinrich genannt Götfrit, Otto und Johann die Brüder, genannt Otten,.. genannt Fritel, Friedrich und Konrad die Brüder ge- nannt Holbain, Hermann genannt Reginolt und seine Söhne Hermann und Heinrich, Johann Blaser, Konrad genannt Sättilin, Konrad Selzlin, Meister Hermann genannt Hüteier, Physikus, Friedrich genannt Küs- pfenninc, Johann genannt Guldin, Schreiber22 der wackeren Männer, des Herrn Ulrich23 und Marquard, der Gebrüder von Schellenberg /'«Johanne dicto guldin notario strenuorum virorum domini vlrici et Marquardi fratrum de 
Schellenberch», Johann ge- nannt Heller, Wernher genannt Götfrit, Jacob genannt Selzli, Bürgern zu Ravensburg, Alwig, Ammann zu Buchhorn, Hermann genannt Mü- ris,2i Konrad genannt Rihter, Konrad von Schnetzenhausen,25 Bürger zu Buchhorn und vieler anderer Glaubwürdiger.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.