Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
5
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000072629/217/
— 216 — Erwähnt: Büchel, Geschichte der Herren von Schellenberg, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1907, S. 36, 53. 1 Oberhofen, Eschach, Stadt Ravensburg. 2 Grünenfels unbestimmt. 3 Ringgenburg nw. von Ravensburg. 4 Ulrich von Schellenberg, Landvogt und Landrichter, Mitbegründer der schellenbergischen Herrschaft Wasserburg. 5 Burg Königsegg, Gde. Guggenhausen nw. von Ravensburg. 6 Burg Tobel, Gde. Berg nnw. von Ravensburg. 7 Swigger von Schellenberg am Eschnerberg. Über ihn Büchel, Geschichte der Herren von Schellenberg, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liech- tenstein 1907 S. 54. 8 Tann = Alttann, Gde. Wolf egg ssö. von Waldsee BW. 9 Bavendorf bei Taldorf sw. von Ravensburg. 10 Heinrich 1. von Schellenberg am Eschnerberg, erwarb den ersten Stütz- punkt der Schellenberger in Oberschwaben, Ummendorf. Über ihn Büchel, Geschichte der Herren von Schellenberg, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1907 S. 54. 11 Burg in Gde. Bühl LK Sonthofen B. 12 Wennedach, Gde. Rheinstetten onö. von Biberach. 13 Tölzer von Schellenberg, Sohn Marquards des königlichen Landvogts und Landrichters, Begründer der schellenbergischen Herrschaft Kiss- legg. Uber ihn Büchel, Geschichte der Herren von Schellenberg, III. Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1908 S. 5-8. 14 Fronhofen nw. von Ravensburg. 15 Streitberg, bei Tiefenbach sö. von Riedlingen BW. 16 Konrad Baier von Schellenberg erscheint nur hier in den Urkunden. Über ihn Büchel, Geschichte der Herren von Schellenberg, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1907 S. 36. 179. 1289 März 10. Die Brüder Marquard1 und Ulrich,2 Ritt er von Schellenberg («Marquardus et Volricus fratres mi/lites de 
Scellenberc») übernehmen auf Bitten des Abtes und Konventes von Weingarten auf sechs Jahre lang die Vogtei über vier Güter, genannt Huben in Ottershofen3 und eines in Reute* bei
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.