Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
5
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000072629/215/
— 214 — gehören und der Mesner von den Einkünften ein ewiges Licht in der Marienkapelle daselbst unterhalten, den Rest zu ähnlichen Zwecken ver- wenden solle. Um seiner Schulden willen verpfändet er den Nutzgenuss des Hofes an das Kloster um 8 Pfund Konstanzer Pfennige, die ihm der Schatzmeister ausbezahlt hat, bestimmt aber, falls er vor Befriedigung des Klosters stirbt, dass seine Erben zu keinerlei Zahlung angehalten werden dürfen. Die Frau des Ausstellers, Tochter des Schmieds Beser, verzichtet auf alle Einsprache und bekennt, dass ihr der Hof weder als Morgengabe noch als Widerlegung zugewiesen sei. Es siegeln Graf Hugo von Montfort, Ritter Marquard von Schellenberg* («M. militis de 
Scellenberc») und die Stadt Ravensburg. Original im Hauptstaatsarchiv Stuttgart B 515 Kloster Weingarten n. 1277. — Pergament 41,9 cm lang X 12,3, Plica 1,9 cm. — An langen weissen Hanfschnüren, die durch je zwei Löcher der Plica gezogen und geknüpft sind, hängen drei Siegel: 1. (Hugo von Montfort) fast dreieckig, 4,1 cm lang X 3,5, ziegelgelb, Montforterfahne mit gleichlangen Teilen und mit je drei Fäden an- gedeuteten Quasten, Umschrift: HVGONIS. COMITIS DE MOTEFORTI - 2. (Marquard von Schellenberg) Bruchstück, rund, etwa 4,5 cm, ziegelgelb, Spitzovalschild mit zwei Querbalken (Schildhaupt und Mitte beide gerautet), Umschrift: SC . ELLEN .. RG 
— 3. (Stadt Ravensburg) Bruchstück, rund, etwa 5 cm, Spitzovalschild mit Kreuz, re. Teil eines Turmes, Umschrift: ENSPVR — Rückseite: «littera super curia nobis data dicta 
Vohohusum» (14. Jahrh.); «Curia quae dicitur Vokenhausen prope Vualdburg offertur Monasterio cum obligatione perpetuae lampadis in Capella S. Mariae Virginis habendae Actum 1288 28. Oc- tobris» (16. Jahrh.); «No 19 ad fas. 
19» (gestrichen, 17. Jahrh.); «Pfarr Altorff» (gestrichen, 17. Jahrh.); «A. 
1.4.112» (18. Jahrh.); «273» (18. Jahrh.); «53.23.145» (Blei, 19. Jahrh.); «1277» (blau, modern). Regest: Wirtemberg. Urkundenbuch Bd. 9 S. 235 n. 3785. 1 Fenken Gde. Schlier osö. von Ravensburg. 2 Hugo I. von Montfort-Tettnang. 3 Waldburg osö. von Ravensburg. 4 Marquard von Schellenberg, Landvogt und Landrichter. Über ihn Bü- chel, Geschichte der Herren von Schellenberg, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1907 S. 28 — 50 (ohne Benützung dieser Urkunde).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.