Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
5
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000072629/204/
— 203 — 1. (Hugo v. Werdenberg) Bruchstück eines Reitersiegels (Mittelstück) 4,5 cm lang, hellgelb, Reiter mit gezücktem Schwert nach l., Ross mit flatternden Decken. 2. (Ammann Oswald) dreieckig, ca. 3,8 cm lang X 3,7, Spitze beschä- digt, graugelb, Turm mit Tor, in der Spitze achtstrahliger Stern, Umschrift: + S' OSWALDI MIN IDE RAVES .VRC 
- 3. (Stadt Ravensburg) rund, 5,3 cm, am Rand beschädigt, ziegelgelb, verschmiert, Torgewölbe, dahinter zwei Türme, zwischen ihnen Spitzschild mit Kreuz, Umschrift: S VNIVERS .. ATIS D' RA- VENSPVRC (Ligaturen). Rückseite: «Jenuzi 
militis» (Anfang 14. Jahrh.); «wie sich die edlen herren so begrifen sind in diesem brief sich veraint hont mit dem gotshuse 
Bünd» (15. Jahrh.); «No 2 
Anckenrüti» (16. Jahrh.); «Decisio amicabilis inter Domini Conradi Jenutzi militis filios et Conuentum monialium in Biunde, super hominibus in Anckenrütin etc. de Anno 
1279» (17. Jahrh.); «A. 1 Scatule» (17. Jahrh.); «1279 Kl 
xbribus» (17. Jahrh.); «Num 
2» (17. Jahrh.); «19.18.4. Ankenr.» (19. Jahrh.); «24.28.6-31.4» (gestrichen, 19. Jahrh.); «19.8.4» (19. Jahrh.); «3» (blau, modern). Regest im Wirtembergischen Urkundenbuch Bd. 8 S. 189 n. 2914; Büchel, Regesten zur Geschichte der Herren von Schellenberg V, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1906 S. 71 n. 813 (nach Repertorium des Klosters Baindt); Perret, Urkundenbuch d. südlichen Teile d. Kantons St. Gallen Bd. 1 (1961) S. 481 n.705. Erwähnt: Büchel, Geschichte der Herren von Schellenberg, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1907 S. 29. 1 Hugo I. von Werdenberg-Heiligenberg, Landrichter (judex provincialis) König Rudolfs I. in Oberschwaben und Rätien, ehemals vormund- schaftlicher Regent für seine Neffen, Grafen von Werdenberg-Sargans f 1280. 2 Marquard von Schellenberg, urkundlich bis 1309 vorkommend, könig- licher Landrichter. Über ihn Büchel, Geschichte der Herren von Schel- lenberg, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1907 S. 28 — 50. 3 Ulrich von Schellenberg, urkundlich bis 1314 vorkommend, Landrichter. Über ihn Büchel, Geschichte der Herren von Schellenberg, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1907 S. 51. 4 Ritter von Tannenfels in Niederwangen, Gde. Wangen. 5 Ritter von Burg Tobel, Gde. Berg nnw. von Ravensburg. 6 Ritter von Bavendorf in Taldorf sw. von Ravensburg. 7 Konrad Jenuzus de Grabon nach Urkunde 1270 Dezember 2 (Wirtem- berg. Urkundenbuch Bd. 8 S. 119) von der Burg Graben, Stadt Waldsee, laut seines romanischen Namens (Johannes + Suffix -uceu) aus einer offenbar aus Rätien ähnlich wie die Schellenberger ausgewanderten Ritterfamilie. 8 Baindt nnö. von Ravensburg. 9 Ankenreute in Gaisbeuren, heute Stadt Waldsee. BW.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.