Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
5
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000072629/151/
— 151 — 3 Sitzendorf, Bez. Hollabrunn, Niederösterreich. 4 Rapoto von Kraiburg, Pfalzgraf in Bayern. 5 Hartmann I. von Werdenberg-Kraiburg, Stammvater der Vaduzer Grafen. 6 Adelheid, Gemahlin Rapotos. 7 Elisabeth, Gemahlin Hartmanns I. 137. 1398 September 23. Am Montag nach St. Mauritiustag 1398 erschien «Hans von Schellenberg»1 vor der Äbtissin zu Lindau2 und bat sie, nach dem Tode Konrads von Prasberg3 ihm an dessen Kinder Statt den Zehent zu Rickenbach4 und die andern Lehen Konrads als rechtes Mannlehen zu verleihen, was auch geschah. Nach dem Tode der Kin- der verlieh die Äbtissin diese Lehen «dem obgenanten hansen von Schellenberg vnd hainrich von Schellenberg»5 und dem Walther von Königsegg6 als rechtes Mannlehen. 1 Hans III. von Schellenberg-Lautrach-Wagegg f 1404. 2 Äbtissin Clara von Wolfurt f 1410. 3 Prasberg Gde. Leupolz bei Wangen, BW. — Über die Vormundschaft der Brüder von Schellenberg und ihres Schwagers Watther von Königs- egg für Konrads von Prasberg Kinder s. Büchel, Geschichte der Herren von Schellenberg I, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1907 S. 67 (ohne Benützung dieser Urkunde). 4 Rickenbach bei Lindau, B. 5 Heinrich V. von Schellenberg, Bruder Hans III. f 1410. 6 Königsegg, sw. Saulgau, BW. 138. 1399 Mai 24. Herzog Leopold von Österreich1 entscheidet über die strittigen Forderungen Bischof Hartmanns2 von Chur gegenüber Lindau («umb die Stozz Vnd anuordrung So der erwirdig vnser lieber fründe her
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.