Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
5
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000072629/122/
— 122 — schUde nebeneinander, der vordere gespalten, rechts gerautet, der hintere mit zwei Leoparden nach re. übereinander. Umschrift: S' KATERINE D CHEN— 2. (Eglolf v. Korschach) fehlt samt Pergamentstreifen. 3. (Frick von Lochen) hängt an Pergamentstreifen, rund, beschädigt, 3,2 cm, graugelb, rau- tenverziertes Siegelfeld nach Ii. schiefgestellter spitzer Schild, gespalten, vorne gerautet (?) darüber Helm nach Ii. mit Helmzier. Umschrift zerdrückt: ICI.. L-4. 4. (Konrad v. "Weiler) hängt, rund, beschädigt, 28 cm, gelb, Spitzovalschild mit schrägen Dreilappen. Umschrift: +S' CVNRADI: DE : 
WILER 5. (Heinrich der Sürye) hängt, rund, 3 cm, graugelb, Spitzovalschild gespalten von re. oben nach Ii. unten. Umschrift: +S' HAINRICI D VRGINSTAIN 
- Rückseite: «Von der von lochen wie frö clar an ist genomen 
worden» (14. Jahrh.); «1368» (17. Jahrh.); «27/7» (Bleistift, 19. Jahrh.); «XVI 47/5 
14» (Bleistift, 19. Jahrh.); «150» (modern). 1 Lindau im Bodensee. 2 Burg Ramschwag, Gde. Häggenschwil, Kt. St. Gallen. 3 von Lochau bei Bregenz, Vorarlberg. 4 Unterreitnau bei Lindau. 5 Wolfurt bei Bregenz, Vorarlberg. 6 Äbtissin Katharina von Triesen 1356 — 1368, aus der Ritterfamilie. 7 Rorschach, Kt. St. Gallen. 8 Weiler im Allgäu, LK Lindau. 9 Sürge, Ritterfamilie von Syrgenstein, LK Lindau. 113. 1368 nach August 8. Die neue Äbtissin des Frauenstifts Lindau, Agnes von Wolfurt1 leiht «merken von schellenberg2 daz gut ze tegerstain3/ ze Rehtem Lehen.» Eintrag im Hauptstaatsarchiv München, Lindau Kloster Lit. n. 57 (Lehenbuch 1356) fol. 24 a. — Papierblatt 30,3 cm lang X 21, innerer Rand 2,8, äusserer schwankend, etwa 2,0 cm frei, oben (alt) mit «XIX» und «tegerstain», am Rand mit «merk von 
schellenberg» (15. Jahrh.) bezeichnet. Handschrift s. n. 102. Zur Datierung: Auf fol. 22a heisst es: «Wir Agnes von Wolfurt, von gottes gnaden bestatu vnd erweltu Abtissenn vnser frowen Goczhus ze Lindow. Tuegend kunt.. daz wir disü hienach geschriben Gut vnd Lehen, als sy in disem gegenwrtigen buch verschriben sind .. geluhen habend .. 
». Dann
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.