Elisabeth (“Liseli”) Verling-Ospelt, Vaduzer Winzerin hinter 
ihrem Haus im Oberdorf (Hubert Gassner) 
zwischendurch in die Presse geleert und gekeltert. 
Bald füllen sich auch unter dem tonnenschweren 
Druck der langsam herabgleitenden Metallspindel 
die Kanäle mit trübrotem Traubensaft. Schier uner- 
sättliche Fässer nehmen den Abdruck zum Vergären 
auf. So geht es fort im geschäftigen Treiben, Stunde 
um Stunde, Tag um Tag, bis die blanke Sonnen- 
scheibe hinter den Schweizerbergen versunken ist 
und kühle Nebelstreifen über den herbstlich bunten 
Feldern sich zu lagern beginnen. 
Am Ende der Lese aber, wenn der kostbare Reben- 
saft in bauchigen Fässern oder schon in sauber etiket- 
tierten Flaschen geborgen ist, der Winzer in frohem 
Kreise sein Glas erhebt und schwielige Hände ihm 
Bescheid tun, dann erhebt sich wohl auch feierlich 
ein vielstimmiges Dankeslied, das mit ergreifender 
Gewalt zur Andacht stimmt. Ja, edler Wein ist Gottes- 
gab: Und was die schweren Gewólbe dróhnend wider- 
hallen, das sei auch ein Segenswunsch mit auf den 
Weg — dem Vaduzer 19491375 
246 
     
15.Oktober 1949 
Vaduz. Konferenz betreffend der 
Weinpreise der Ernte 1949 
Samstag, den 15. Oktober, fand unter dem Vorsitze 
von Herrn Regierungschef Alexander Frick eine 
Konferenz statt, an welcher die Preise für “Vaduzer” 
trüb ab Presse für die Ernte 1949 mit Fr. 2.50 pro 
Liter und der Ausschankpreis in den Gaststätten mit 
Fr. 5.50 offen oder per Sieben-Deziliter-Flasche festge- 
setzt wurden. 
An dieser Konferenz waren auch Vertreter der 
Winzergenossenschaft Vaduz, des liechtensteinischen 
Wirtevereines und der Winzergenossenschaft Triesen 
anwesend, welch letztere sich den für den “Vaduzer” 
vereinbarten Preisen ebenfalls anschliessen.*7° 
Weinlese- und Torkelergebnis 1949377 
Rotwein 
Torkel Trauben kg Wein Liter Ausbeute 
J. Ospelt 11°471 9373.5 81.7% 
Rheinberger 6°742 5308 78.7% 
B. Risch 9'219 7437.5 80.6% 
F. Verling 2'868 2'200 76.7% 
Geschw. Wachter 8’541 6’879 80.5% 
Total 32'893 26'340.5 80.0% 
Weisswein 
Torkel Trauben kg Wein Liter Ausbeute 
J. Ospelt 995 210 89.496 
1950 31. Januar 1950 
Obst- und Weinbauern, Achtung! 
Am Lichtmesstag, Donnerstag, den 9. Februar, nach- 
mittags 2.15 Uhr, wird ein Vertreter der Firma Geigy 
AG., Basel, im Adlersaal, Vaduz, einen Vortrag über 
moderne Schàdlingsbekàmpfung halten unter Vor- 
führung eines neuen lehrreichen Films. Eintritt frei. 
  
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.