Herausgeber:
Feuerwehren und Zivilschutz
Erscheinungsjahr:
[1996]
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000072340/44/
  
Brand bei der 
Farbenfabrik Schekolin 
1973 
Spatenstich zum 
Neubau Feuerwehrdepot 
an der Schaanerstrasse 
1977 
Leider fehlt in den neuen Statuten der Hinweis 
darauf, welche bisherigen Statuten ausser Kraft 
gesetzt wurden, doch sind viele inhaltliche 
Ähnlichkeiten mit den Statuten von 1906 (die 
sich der Verein bei der damaligen Neugrün- 
dung gegeben hatte) vorhanden, so dass ver- 
mutet werden darf, dass es diese fast siebzig- 
jährigen Satzungen waren, die 1971 durch neue 
Vorschriften ersetzt und damit für ungültig er- 
klärt wurden. 
Im Jahre 1972 wurde eine neue Anhängeleiter 
mit motor-hydraulischem Antrieb und maxi- 
maler Höhe von 22,9 Metern gekauft. Am 18. 
Mai 1974 erfolgte dann die Einsegnung des 
neuen Tanklöschfahrzeuges. Weitere neue An- 
schaffungen waren der Kauf einer Staubkanone 
(1975), der Erwerb eines Toyota-Jeeps als Zug- 
fahrzeug (1981) sowie eines neuen Rüstwagens 
(RW) mit den Verkehrsrettungsgeräten Schere 
und Spreitzer. 
Vielseitige Aktivitäten in den siebziger 
Jahren 
Einige wichtige Einsätze seien hier nur in kur- 
zen Stichworten notiert: Im Oktober 1972 mus- 
sten die Vaduzer Feuerwehrleute zur Nachbar- 
schaftshilfe nach Balzers eilen, wo die alte 
Holzbrücke über den Rhein in Flammen stand. 
Leider konnte das Bauwerk nicht mehr gerettet 
werden. - Ein knappes Jahr später, am 1. und 2. 
September 1973, brach ein grosses Feuer aus 
in der Farbenfabrik Schekolin im Vaduzer Möli- 
holz. Hier standen über Nacht und noch am 
Morgen über 120 Feuerwehrler im Einsatz. - 
Während der Sommermonate Juni und Juli 
1976 musste die Vaduzer Feuerwehr die Felder 
aufgrund einer grossen Trockenheit bewässern. 
- Schwierigkeiten gab es am 29. und 30. 
November 1977 bei der Bekämpfung eines 
Grossbrandes in der Bettfedernfabrik Dorbena 
im Móliholz; denn aufgrund der grossen Kálte 
gefror sogar das Lóschwasser. 
Die Tradition der regelmässigen Ausflüge 
wurde fortgesetzt. Nachdem es am 5. Septem- 
ber 1971 “nur” einen eintägigen Vereinsausflug 
“Rund ums Ländle” gab, war die Ausfahrt des 
folgenden Jahres wieder etwas ambitionierter: 
vom 30. September bis zum zum 2. Oktober 
fand eine Reise nach Berlin statt. Ein Novum 
war dann der Ausflug nach Seefeld am 21. Sep- 
tember 1974, bei dem erstmals auch die Frauen 
der Feuerwehrleute eingeladen waren. 
Unsere Vaduzer Feuerwehr stellte immer häufi- 
ger auch eine Mannschaft an sportlichen An- 
lássen. So ging sie beim Fussballturnier in 
Tosters am 1. September 1974 sogar als Sieger 
hervor. Im Márz 1975 stand dann das Ski- und 
Fasstugarennen im Malbun auf dem Pro- 
gramm, bei dem Josef Mautz (in der Kategorie 
Ski) und Anton Schranz (in der Kategorie Fass- 
tuga) die Sieger waren. 
  
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.